Eagles of Death Metal sagen Konzert in Wien ab: Crew-Mitglied getötet

Die Eagles hatten ein Konzert im Bataclan gegeben, als Schüsse fielen.
Die Eagles hatten ein Konzert im Bataclan gegeben, als Schüsse fielen. ©AFP
Nach dem Terror-Angriff in der Pariser Konzerthalle Bataclan am Freitag hat die kalifornische Rockband Eagles of Death Metal ihre Europa-Tournee endgültig abgebrochen. Alle Auftritte der Tournee wurden abgesagt, auch das ausverkaufte Konzert am 30. November in der Arena Wien.
Anschlag auf Konzert in Paris

Ein britisches Crew-Mitglied der Band wurde bei dem Angriff getötet, wie ein Vertrauter der Band mitteilte. Bei dem Angriff im Bataclan starben mindestens 89 Menschen.

Die Eagles of Death Metal würden vermutlich am Montag in die USA zurückkehren, sagte ein Mitarbeiter des Konzertveranstalters Nous Productions.

Schüsse bei Eagles of Death Metal-Konzert in Paris

Bei ihrem Auftritt im Bataclan waren die Musiker bei ihrem sechsten Song angekommen, als die ersten Schüsse fielen, wie Michael Dorio, der Bruder des Schlagzeugers Julian Dorio, sagte. Die Schüsse aus den Schnellfeuergewehren seien “so laut gewesen, dass sie die Band übertönten”. Die Attentäter hätten “auf alles und jeden geschossen”.

Auch die Band Deftones, die während des Auftritts der Eagles of Death Metal ebenfalls im Bataclan war, ließ mitteilen, dass sie ihre Tournee abbreche. Alle Band- und Crew-Mitglieder seien unversehrt, hieß es auf Facebook.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Eagles of Death Metal sagen Konzert in Wien ab: Crew-Mitglied getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen