Duo erbeutete 27.000 Euro mit gestohlenen Bankomatkarten

Nach weiteren möglichen Opfern dieser Männer wird gesucht.
Nach weiteren möglichen Opfern dieser Männer wird gesucht. ©LDP Wien
Vorwiegend auf Pensionisten sollen es zwei rumänische Staatsbürger abgesehen haben, die seit 2009 (vermutlich in ganz Österreich) ihre Opfer bei der Behebung von Bargeld ausspioniert hatten. Die Polizei konnte den beiden nun 20 Diebstähle in Höhe von 27.000 Euro nachweisen.

Die Vorgehensweise: Die Männer sprachen ihre Opfer an, lenkten sie ab und stahlen unbemerkt die Bankomatkarten.

Die beiden Verdächtigen konnten nach einem Diebstahl Anfang September in Klosterneuburg festgenommen werden. Das Landeskriminalamt Wien konnte ihnen biskang 20 Delikte nachweisen, bei denen sie eine Summe von 27.000 Euro erbeuteten.

Diebstähle in ganz Österreich verübt

Der 37-jährige Costel B. und der 27-jährige Gheorge Leonard M. sind teilweise geständig.

Da das Landeskriminalamt Wien von weiteren Opfern ausgeht werden Hinweise unter der Telefonnummer 01 31310-33800 erbeten. 

Die Beschuldigten waren in dem Zeitraum von 2009 bis September 2013 mit einen silberfarbenen Opel Vectra, mit inländischem Kennzeichen unterwegs.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Duo erbeutete 27.000 Euro mit gestohlenen Bankomatkarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen