Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Das war der 2. Tag im Dschungelcamp 2018.
Das war der 2. Tag im Dschungelcamp 2018. ©MG RTL D
Die erste Nacht im Dschungelcamp ist absolviert und die Stimmung sinkt rapide. Tränen, eine verpatzte Dschungelprüfung und hochwallende Emotionen bestimmten den 2. Tag im Dschungelcamp.
Dschungelacmp 2018: Tag 2
Der 1. Tag im Dschungel
Das war Tag 1 im Dschungel
Die Luxusartikel der Stars im Camp
Dschungelcamp 2018: Die Kandidaten

Sidney Youngblood bricht im Dschungeltelefon in Tränen aus, da er sich im Hotel nicht mehr von seiner Ehefrau verabschieden konnte. “Ich will mit dir sterben. Eine Leben ohne dich. Das schaff ich nicht”, meint er unter Tränen. Und der 2. Tag im Dschungelcamp geht tränenreich weiter.

Tatjanas Knast-Tränen

„16 Monate hast du im Knast gesessen – zu Unrecht. Vielleicht sitzt du hier 16 Tage lang – dann zu Recht“, so Sonja Zietlow zu Tatjana bei der Verkündung, wer zu nächsten Dschungelprüfung muss. Ein Satz, der das Gemüt der 46-Jährigen in Wallung bringt: „Diese Ansage finde ich Scheiße. Was soll denn das? Was hat denn das hier mit dem Format zu tun.“ Kattia will wissen, was passiert ist. Tatjana erzählt von dem Mord an ihrem Ex-Mann. „Ich kam dann nach dem Tod sofort in U-Haft.“ Ihr kommen bei der Erinnerung die Tränen, Kattia und auch alle anderen versuchen zu trösten. „Man muss da doch auch mal mit abschließen. Immer wieder drauf auf die alte Scheiße. Sie hören nicht auf. Du verlierst deinen Mann, kommst in U-Haft, unschuldig. Das ist jetzt 17 Jahre her. Vor vier Jahren haben sie erst die wahren Täter gefunden.“

Kattia bricht ebenfalls in Tränen aus

Bei der Nachtwache fragt Sydney Kattia nach den Gründen ihres Umzuges von Kolumbien nach Deutschland. „Ich war sechzehn Jahre alt und da habe ich meinen Freund kennengelernt. Mit 18 habe ich ihn geheiratet und dann wollte er nach Deutschland gehen. Und er sagte, kommst du mit mir nach Deutschland oder unsere Beziehung ist zu Ende. Ich war so verliebt und sagte ok. Es war eine sehr, sehr schöne Beziehung. Aber dann in Deutschland, haben wir gemerkt, dass wir verschiedene Vorstellungen vom Leben hatten – tja und dann war die Trennung. Ich bin dann in Deutschland geblieben.“ Dann versagt ihr die Stimme und Tränen kullern ihre Wangen herab. „Er ist dann ein Jahr später gestorben. Aber ich will nicht darüber reden…..“

Jenny und Matthias in der Dschungelprüfung

Jenny Frankhauser und Matthias Mangiapane werden am zweiten Dschungeltag zu Wühlmäusen und müssen als Untergrundkämpfer in einem unterirdischen Termiten-Bau zur Prüfung “Termi(e)ten, kaufen, wohnen” antreten. Die Profiabsteiger können dabei zwölf Sterne erspielen. Während Jenny in einem unterirdischen Raum “engesperrt wird”, muss Matthias sie befreien, in dem er Sterne einsammelt, die Schlüssel beinhalten.

Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!
Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!

(c) MG RTL D

Matthias stellt sich Skorpionen, Schlangen, kleinen Krokodilen, Spinnen, Mehlwürmern und beißenden grünen Ameisen. Mit allen drei Schlüsseln kriecht er zur Tür zu Jennys “Schlafzimmer”, um sie zu retten. Matthias öffnet die Tür, doch die Zeit rennt davon. Endlich ist die Tür aufgeschlossen, Jenny macht sich los, dreht die beiden Sterne ab, doch dann ist die Zeit abgelaufen und beide sind immer noch im Bau.

Sonja Zietlow: “Die Zeit war natürlich schon fast abgelaufen und hätte Jenny sich beeilt und wäre hinter Matthias sofort raus, dann hättet ihr es vielleicht geschafft. Jenny ist aber den falschen Weg rausgegangen.” Daniel Hartwich: “Für das Sterne abdrehen war keine Zeit mehr. Wir haben euch gesagt, wie wenig Zeit noch ist und das ihr euch beeilen müsst. Das bedeutet: Alles verloren.” Ergebnis null Sterne. Die Camper müssen heute hungrig bleiben.

Matthias platzt der Kragen

Auf dem Rückweg von der verpatzten Dschungelprüfung platzt Matthias der Kragen. Lautstark macht er Jenny an: „Du bist doch von Kopf bis Fuß blond. Dumm gelaufen. Reis und Bohnen heute. Sowie ich die Schlösser aufhatte, durftest du dich aufmachen!“ Als Jenny nicht mehr in Hörweite ist platzt es aus dem Reality-TV-Star heraus: „Diese Scheiße da! Ich habe dreihundert Prozent gegeben. Es war eng, es war dunkel, es waren Drecksviecher, es hat gestunken wie die Pest und ICH habe alle Sterne gesammelt Ich erzähle den anderen Campern das nicht. Soll sie selber von ihrer Meisterleistung erzählen!“

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!! Tag 2 im Camp. Wegen der verpatzten Dschungelprüfung platzt Matthias Mangiapane der Kragen. Gegenüber den anderen Campern macht er seinem Frust Luft. ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!!
ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!! Tag 2 im Camp. Wegen der verpatzten Dschungelprüfung platzt Matthias Mangiapane der Kragen. Gegenüber den anderen Campern macht er seinem Frust Luft. ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!! ©ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!! Tag 2 im Camp. Wegen der verpatzten Dschungelprüfung platzt Matthias Mangiapane der Kragen. Gegenüber den anderen Campern macht er seinem Frust Luft. ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS Samstag, 20.01.2018, 23.45 UHR !!!

(c) MG RTL D

Im Camp angekommen platzt es aus ihm heraus: „Es gibt Reis und Bohnen! Ich habe mir den Arsch aufgerissen. Ich bin dort durch, Krokodile, Schlangen, Kakerlaken und überall Totgeburten.“  Und während Jenny auf der Toilette ist, hetzt Matthias fröhlich weiter: „Jenny hat nicht zugehört. Ich mache die Tür auf und sage, komm raus. Aber von wegen. Jenny fängt an die Sterne abzuschrauben, anstatt mitzukommen. Dann war die Zeit abgelaufen. Das ist ihr Handicap, sie muss zuhören. Das wird wieder passieren.“

Niedergeschlagen sitzt Jenny nach der Eskalation im Dschungeltelefon: „Ich bin selbst von mir sehr enttäuscht, dass ich die Prüfung so verkackt hab. Ich weiß genau, dass mich jetzt die eine oder andere Person als Looser abgestempelt hat. Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich so eine Niete bin. Die Leute, die mich so arg hassen da draußen, die lachen sich jetzt kaputt!“

Matthias muss zur nächsten Dschungelprüfung

Die Zuschauer haben gewählt: Matthias muss am dritten Tag im Dschungelcamp zur Prüfung antreten. Die Schimpftirade dürfte bei den IBES-Fans nicht so gut angekommen sein.

Alle Infos zu ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

(red.)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen