Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dschungelcamp: Fräulein Menke ist raus - Sarah Joelle musste ins Schlachthaus

Sarah-Joelle absolvierte ihre Dschungelprüfung im Schlachthaus.
Sarah-Joelle absolvierte ihre Dschungelprüfung im Schlachthaus. ©RTL
Eine Woche sind die Dschungelcamper nun schon im Einsatz. Am 7. Tag musste Fräulein Menke das Dschungelcamp verlassen, Sarah Joelle geriet in der Dschungelprüfung an ihre Grenzen.
Sarah-Joelle im Schlachthof
Hanka und Nicole drehen durch
Tag 5: Kader in der Schlangengrube
Streikdrohung am 4. Tag
Das war der 3. Tag im Dschungel
Tag 2: Der Tag der Beichten
"Angst, Ekel, Schmerz"

Innerhalb von zehn Minuten muss Sarah Joelle alle Räume, Ecken und Tunnel eines „Schlachthofs“ nach 12 Sternen durchforsten. Natürlich ist das kein gewöhnlicher Schlachthof: Lebende und tote Tiere, Fleischabfälle, verrottete Lebensmittel, stinkendes Wasser und viele weitere Überraschungen warten auf die Dschnungelprüfungskandidatin.

Sarah Joelle im Schlachthaus

Den ersten Stern findet sie in einer Kiste mit Ratten, den zweiten in einer Kühltruhe mit Spinnen. Vor sich hinplappernd sammelt sie weiter Sterne ein. “Boah das is echt abartig”. Im dritten Raum mit Fleischabfällen verliert sie die Fassung “Ich kann das nicht. Oh Gott ich kann nicht”. An der Wand muss sie mit einer UV-Lampe nach einer Rechenaufgabe suchen. “Ich kann nicht rechnen, vergesst es. Ich hab keine Ahnung, ich scheiß auf Mathe”. “Ich habe eine komplette Phobie for toten Tieren. Ich kann auch nichts essen, dem ich vorher in die Augen gekuckt hab”. Immerhin sieben Sterne kann Sarah-Joelle mit in das Dschungelcamp bringen.

Hanka und ihre Wandlung im Dschungelcamp

Zum ersten Mal schaffte es die ehemalige TV-Maklerin auf das Dschungelcamp-Plumpsklo und überrascht durch ihre fröhliche Art. „So schnell kann man fertig sein. Dafür brauche ich anderthalb Stunden zuhause”, meint sie nach dem Besuch auf der Toilette und gehtt mit dem Toilettenpapier in ihrer Frischhaltedose zurück ins Camp. Mit Nicole scheint sie sich besonders gut zu verstehen, denn diese wird nach einem Umarmung am Vortag schon wieder berührt. Mit marc trällert sie gemeinem ein Lied und auch mit Thomas versucht sie sich anzufreunden.

Kader träumt von Riesenschlangen

Die Dschungelprüfung steckt Kader immer noch in den Knochen. Immerhin wurde das TV-Sternchen von einer kleinen Schlange in die Hand gebissen. Thomas und Jens halten Nachtwache. Plötzlich wimmert Kader vor sich hin. Thomas: „Kader, alles in Ordnung? Hast du was Schlechtes geträumt?“ Kader: „Ich habe geträumt, dass ich von einer Schlange gebissen wurde.“ Thomas: „Dir ist nichts passiert, du hast nur geträumt. Alles gut!“ Kader heulend: „Sie hat mich angepackt am Hals.“ Thomas: „Ja…, ist aber niemand da. Hast du nur geträumt. Kommt schon mal vor.“ Kader beruhigt sich. Thomas: „Alles wieder gut?“ Kader: „Ja, alles wieder gut.“ Thomas beruhigend: „Versuche zu schlafen, war nur ein Traum, wir passen auf, damit dir nix passiert.“ Kader: „Ja.“ Thomas: „Wenn irgendetwas ist, dann schreie, wir sind da.“

Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen

Am 7. Tag im Dschungelcamp musste der erste Bewohner das Camp verlassen. Die wenigsten Zuschauer konnte Fräulein Menke von sich überzeugen. Sie muss das Dschungelcamp als Erste verlassen.

 

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dschungelcamp: Fräulein Menke ist raus - Sarah Joelle musste ins Schlachthaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen