Dreijährige im Flachgau von Mofa angefahren und verletzt

Ein dreijähriges Mädchen ist am Freitag gegen Mittag in Bürmoos (Flachgau) auf einem Schutzweg von einem Mofa angefahren und verletzt worden.
Ein 16-jähriger Lehrling war mit dem Zweirad unterwegs, als sich das Kind direkt vor dem Fahrzeug von der Hand der Mutter losriss und beim Zebrastreifen auf die Straße lief. Der Bursch konnte das Mofa auf der nassen Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß das Mädchen um, so die Sicherheitsdirektion.
Mädchen in die Kinderchirurgie eingeliefert

Das Rote Kreuz brachte das verletzte Kind in die Kinderchirurgie nach Salzburg. Der Lehrling blieb beim Unfall unverletzt, am Mofa entstand leichter Schaden.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Dreijährige im Flachgau von Mofa angefahren und verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen