Dreijähriges Kind in Penzing von Auto überollt

Der Notarzt-Hubschrauber musste das Kleinkind von der Unfallstelle in Penzing abholen
Der Notarzt-Hubschrauber musste das Kleinkind von der Unfallstelle in Penzing abholen ©ÖAMTC
Nachdem bereits Montagfrüh ein Sechsjähriger bei einem Unfall mit einem Bus der Linie 13A schwer verletzt wurde, kam es später am Tag zu einem ähnlich schweren Unfall: Ein dreijähriges Kind wurde in Penzing von einem Auto erfasst.
Kind von 13A-Bus verletzt

Über den Unfall, der sich am Montagnachmittag in der Hadikgasse in Penzing ereignete, waren zunächst nur wenige Details bekannt: Nach ersten Angaben wurde der oder die Dreijährige am Nachmittag von einem Auto überrollt.

Nach Unfall in Penzing mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Das Kind musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus geflogen werden, berichtete die Polizei. In der Früh wurden wie bereits berichtet bei einem Busunfall in Margareten ein sechsjähriger Bub und dessen Vater zum Teil schwer verletzt. Die beiden ließen sich offenbar auf einem Tretroller von einem Hund ziehen und prallten beim Überqueren der Ziegelofenstraße gegen einen Bus der Wiener Linien.

Der sechsjährige Bub, der dabei verletzt wurde, befindet sich außer Lebensgefahr – bleibt zu hoffen, dass auch das in Penzing verletzte Kleinkind rasch auf den Weg der Besserung kommt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Dreijähriges Kind in Penzing von Auto überollt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen