Drei Festnahmen wegen häuslicher Gewalt in Wien

Drei Festnahmen wegen häuslicher Gewalt in Silvesternacht in Wien.
Drei Festnahmen wegen häuslicher Gewalt in Silvesternacht in Wien. ©APA
In der Silvesternacht sind in Wien drei Männer wegen "häuslicher Gewalt" festgenommen worden, berichtete die Polizei am Neujahrstag.

Gegen alle drei Verdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Ehefrau in Wien-Favoriten in Zimmer eingesperrt

In Wien-Favoriten soll ein 30-Jähriger seine Ehefrau drei Stunden in einem Zimmer der gemeinsamen Wohnung eingesperrt haben. Es gelang der 25-Jährigen die Polizei zu verständigen. Sie gab an, seit rund zwei Jahren regelmäßig von ihrem Mann geschlagen zu werden.

Ex-Frau mit Messer attackiert

In Rudolfsheim-Fünfhaus soll ein 60-Jähriger seine 52-jährige Ex-Frau gewürgt sowie mit Faustschlägen und einem Messer attackiert haben. Der Lebensgefährte der Frau soll ebenfalls von dem Angreifer mit dem Messer attackiert worden sein. Die beiden Opfer erlitten leicht Verletzungen, die Frau wurde in einem Spital behandelt.

Hernals: Frau wurde mit dem Umbringen bedroht

In Wien-Hernals verständigte eine Frau die Polizei, da sie eigenen Angaben zufolge im Zuge eines Streits von ihrem alkoholisierten Ehemann mit dem Umbringen bedroht wurde. Der 45-Jährige soll seit Jahren ihr gegenüber gewalttätig sein.

Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (057722) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Drei Festnahmen wegen häuslicher Gewalt in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen