Diese 30 Wiener Einkaufsstraßen bekommen Weihnachtsbeleuchtung

Die Betriebe, die Wirtschaftskammer Wien sowie die Stadt Wien kommen für die Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung auf.
Die Betriebe, die Wirtschaftskammer Wien sowie die Stadt Wien kommen für die Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung auf. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Der Startschuss für die Weihnachtsbeleuchtung in 30 verschiedenen Einkaufsstraßen in Wien fällt im November. Eine Liste mit den beleuchteten Orten gibt es hier.

Der kommende Winter bringt Weihnachtsbeleuchtung in insgesamt 30 Einkaufsstraßen beziehungsweise Einkaufsgebieten. Der Anpfiff erfolgt in der zweiten Novemberhälfte - und zusammengerechnet 15 Wiener Bezirke sind mit am Start. Das geht aus einer Presseaussendung der Wirtschaftskammer Wien hervor. "Wenn die Weihnachtsbeleuchtung in Wien erstrahlt, erfüllt das die Stadt mit einer ganz eigenen und positiven Stimmung. Das können wir nach dieser schwierigen Zeit wirklich gut gebrauchen. Daher freut es mich besonders, dass heuer 30 Einkaufsstraßen dabei sein werden und die Stadt in weihnachtliches Ambiente tauchen werden", wird mit Walter Ruck der Präsident der Wirtschaftskammer Wien in der Aussendung zitiert.

Wiener Weihnachtsbeleuchtung mancherorts anders

Mancherorts bekommt man dieses Jahr neue Motive zu sehen. Im Palaisviertel wird es beispielsweise sechs Baldachine geben.
"Diese neuen Lichterdächer mit einer Länge von 30 Metern werden den Bereich Tuchlauben erhellen", so die Aussendung. "Zudem wird heuer auch die Naglergasse durch Tubes in festlichem Glanz erstrahlen." Das Servitenviertel bekommt beleuchtete Bäume, die Seestadt Aspern erhält neue Glocken- sowie Sternenmotive. In der Rotenturmstraße werden erneut die roten Kugeln zu sehen sein, dasselbe gilt für die Luster am Graben und die Herzen in der Landstraßer Hauptstraße.

Weihnachtsbeleuchtung in Wien: Arbeiten im Gange

Die Montagearbeiten sind momentan im Gange. Damit soll sichergestellt werden, dass sämtliche Weihnachtsbeleuchtungen zum richtigen Zeitpunkt leuchten. Die Finanzierung der Beleuchtung übernimmt neben den Betrieben (Einkaufsstraßenvereinen) auch die Wirtschaftskammer Wien sowie die Stadt Wien. Das Ende der Weihnachtsbeleuchtung kommt dann Anfang 2022.

Diese Wiener Orte bekommen Weihnachtsbeleuchtung

  • Annagasse (1. Bezirk)
  • Bauernmarkt (1. Bezirk)
  • Dorotheergasse (1. Bezirk)
  • Graben/Trattnerhof (1. Bezirk)
  • Habsburgergasse (1. Bezirk)
  • Herrengasse (1. Bezirk)
  • Palaisviertel (1. Bezirk)
  • Kärntner Straße (1. Bezirk)
  • Kohlmarkt (1. Bezirk)
  • Rotenturmstraße (1. Bezirk)
  • Spieglergasse (1. Bezirk)
  • Wallnerstraße/Fahnengasse (1. Bezirk)
  • Wollzeile (1. Bezirk)
  • Landstraßer Hauptstraße (3. Bezirk)
  • Innere Marhiahilfer Straße (6. Bezirk)
  • Neubaugasse (7. Bezirk)
  • Josefstädterstraße (8. Bezirk)
  • Volksopernviertel (9. Bezirk)
  • Servitenviertel (9. Bezirk)
  • Simmeringer Hauptstraße (11. Bezirk)
  • Meidlinger Hauptstraße (12. Bezirk)
  • Hietzinger Hauptstraße/Kennedybrücke/Maxingstraße/Lainzer Straße (13. Bezirk)
  • Hütteldorfer Straße (14. Bezirk)
  • Äußere Mariahilfer Straße (15. Bezirk)
  • Gablenzgasse (15. Bezirk)
  • Reindorfgasse (15. Bezirk)
  • Währinger Straße (18. Bezirk)
  • Obkirchergasse (19. Bezirk)
  • Seestadt Aspern (22. Bezirk)
  • Maurer Hauptplatz/Dr. Barilitsgasse (23. Bezirk)

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Diese 30 Wiener Einkaufsstraßen bekommen Weihnachtsbeleuchtung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen