Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Stimmen zum Spiel: Wiener Austria gegen Hartberg mit 5:0

Die Wiener Austria zeigte gegen Hartberg ein starkes Lebenszeichen.
Die Wiener Austria zeigte gegen Hartberg ein starkes Lebenszeichen. ©APA/EXPA/THOMAS HAUMER
Am Samstag erzielte die Wiener Austria gegen Hartberg mit 5:0 den höchsten Heimerfolg seit fast einem Jahr. Hier die Stimmen zum Spiel.
Austria schoss Hartberg ab
Bilder des Spiels

Die Austria darf weiter hoffen. Der unerwartet klare 5:0-Heimsieg gegen Hartberg im "Spiel der letzten Chance" um den Sprung in die Meistergruppe ließ auch so manches Fanherz höherschlagen. "Rapid wir kommen" hallte es Samstagabend im Finish der Partie zaghaft von den Rängen. Eine Woche vor dem großen Wiener Derby empfahl sich vor allem die junge Garde der Violetten.

Der Bundesliga-Premierentorschütze Benedikt Pichler wusste bei seinem ersten Einsatz von Beginn ebenso zu überzeugen wie Dominik Fitz und Manprit Sarkaria. "Benni hat gezeigt, wie gefährlich er sein kann mit seiner Schnelligkeit und Wucht. Die beiden anderen haben auch ein tolles Spiel gemacht", wusste Trainer Christian Ilzer. Er durfte den Heimsieg genießen. "Wir sind in einen Flow gekommen, das ist uns dieser Saison noch nicht so oft geglückt", wusste Ilzer.

Austria schoss Hartberg mit 5:0 ab: Stimmen zum Spiel

Christian Ilzer (Trainer Austria): "Es war ein sehr gelungener Abend. Wir haben nahtlos an die letzten 20 Minuten gegen die Admira angeschlossen. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir extrem präsent. Vorne waren wir in der Bewegung flexibel, haben schnell umgeschaltet. In der zweiten waren schnell zwei Tore da, dann war es wichtig, die Null zu halten. Es war die Chance, noch einmal oben anzudocken. Jetzt heißt es, dran zu bleiben. Es ist wichtig, eine gute Mischung auf dem Platz zu haben. In der Abwehr hatten wir viel Routine, vorne haben es die wilden Jungen richtig gut gemacht."

Christoph Monschein (Dreifach-Torschütze Austria): "Ich kann nicht sagen, warum es heute so geklappt hat. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Die erste Halbzeit war die beste von uns in dieser Saison. Es hat ab der ersten Sekunde funktioniert. Im Derby werden wir jetzt alles reinhauen."

Markus Schopp (Trainer Hartberg): "Das Resultat und der Sieg geht absolut in Ordnung. Zu unsere Leistung gibt es relativ wenig zu sagen. Wenn man als TSV Hartberg so bei der Austria auftritt, ist es zu wenig. Wir haben ab der ersten Sekunde alles vermissen lassen. Dabei haben wir Trainer gewarnt. Wir müssen uns schnell abputzen und auf das extrem wichtige Spiel in der kommenden Woche vorbereiten. Es war eines von 22 Spielen, das wir zurecht verloren haben. Wir werden das ganz nüchtern analysieren."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Die Stimmen zum Spiel: Wiener Austria gegen Hartberg mit 5:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen