Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Konzert-Highlights in Wien im Jänner 2015

Viele Konzerte gleich zu Beginn des neuen Jahres.
Viele Konzerte gleich zu Beginn des neuen Jahres. ©AP/Sujet
Neues Jahr, neues (Musik-)Glück: Wir starten in das Konzertjahr 2015, und schon in diesem Monat können sich Fans auf ein paar hörenswerte Live-Termine freuen. Hier eine kleine Auswahl.

Die Fantastischen Vier

25 Jahre ist es mittlerweile her, seitdem Michael Bernd Schmidt alias Smudo, Thomas Dürr alias Thomas D, Michi Beck bzw. Dee Jot Hausmarke und Produzent Andreas Rieke alias And.Ypsilon als Fantastische Vier den Weg für deutschsprachigen Hip Hop ebneten. Das Vierteljahrhundert Bandgeschichte wurde u.a. mit dem Jubiläumssong “25” und dem im Oktober 2014 gefolgten Album “Rekord” (Sony) gefeiert.Wer die neuen Songs und viele bekannte Fanta-Hits live hören möchte, hat nun die Gelegenheit dazu: Am 9. Jänner in der Wiener Stadthalle.

Gregor Meyle

Schon Xavier Naidoo streute ihm bereits Rosen: „Gregor Meyle ist für mich einer der größten Entdeckungen der letzten zehn Jahre,“ so Naidoo. Vom Stil her können sich die beiden auf jeden Fall die Hand reichen: Besonders seine gefühlvollen Balladen zeichnen Gregor Meyle aus, wie er bereits im Vorprogramm von Andreas Gabalier unter Beweis gestellt hat. Wer sehen möchte, was der deutsche Musiker live zu bieten hat: Am 9. Jänner gastiert wer in der Arena Wien.

FM4 Geburtstagsfest

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Und 20 Jahre FM4 kann sich wirklich ordentlich zelebrieren lassen. Am 16. Jänner 1995 ging das ORF-Radio FM4 erstmals on air und teilte sich die Frequenz mit dem englischsprachigen Blue Danube Radio. Erst ab 19 Uhr erreichten die Klänge des Undergrounds die Hörer. Mittlerweile ist der Sender, der seit 2000 im Vollprogramm läuft, aus der heimischen Radiolandschaft nicht mehr wegzudenken. Und die alljährliche Geburtstagssause gehört ins Musikjahr in Wien einfach dazu. Heuer mit dabei: Catastrophe & Cure, Die Sterne, Fra Diavolo (Teute und Totze von den Beatsteaks), HVOB, Kele, Sizarr, Skero, and a very special suprise guest … Am 24. Jänner in der Ottakringer Brauerei.

Anastacia

Die US-Sängerin muss aufgrund einer Kehlkopfentzündung eine mehrwöchige Pause einlegen und ihre Herbsttournee verschieben – auch das Wien-Konzert wurde deswegen abgesagt. Fans können sich nun auf ein Wiedersehen der US-Sängerin mit der ungewöhnlichen Soul-Stimme freuen: Live am 28. Jänner in der Wiener Stadthalle.

Get Well Soon

Ein Wiedersehen gibt es auch mit Multitalent Konstantin Gropper, der mit seinem Projekt Get Well Soon kürzlich ein EP-Tripel vorgelegt hat. Besonders “The Lufthansa Heist” versprühte da Indie-Feeling par excellence. Beim Auftritt im Porgy & Bess am 29. Jänner werden aber wohl auch die orchestralen Arrangements, für die die Fans Get Well Soon besonders lieben, nicht zu kurz kommen.

Rea Garvey

Auf irischen Charme können sich Besucher des Rea-Garvey-Konzerts einstellen. Mit seinem neuesten Streich “Pride” ist Garvey ein packendes, sehr persönliches Album gelungen, mit dem er nicht nur neue Wege beschreitet, sondern auf seinen beträchtlichen Stärken aufbaut. Am 30. Jänner kommt der Ire nach Wien und begeistert mit den neuen Songs aber auch alten Hits seine Fans (Achtung, das Konzert wurde von der Ottakringer Brauerei ins Gasometer verlegt!).

JaJaJa Festival Vienna

Wer etwas mehr Beat bevorzugt, kann am selben Abend ins WUK pilgern, wo das JaJaJa-Festival zum Abtanzen bittet: Acts aus dem hohen Norden geben sich dort die Ehre und zeigen ihre Vorliebe für kühle Elektronik. Am 30. Jänner im WUK.

Red./(ABE)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Konzert-Highlights in Wien im Jänner 2015
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen