Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Chance lebt

Nach dem 1:2 in Parma hat Sturm Graz gute Chancen, die vierte UEFA-Cup-Runde zu erreichen. [26.11.99]

Österreichs Fußball-Meister Sturm Graz hat am Donnerstag das Drittrunden-Hinspiel im UEFA-Cup auswärts gegen Titelverteidiger AC Parma 1:2 verloren. Damit haben die Steirer aber weiterhin eine realistische Aufstiegschance ins Achtelfinale, denn im Rückspiel in zwei Wochen im Schwarzenegger-Stadion in Graz würde bereits ein 1:0-Sieg zum Einzug unter die letzten 16 reichen.

Di Vaio hatte die Gastgeber in der 16. Minute in Führung gebracht, die Schopp in der 22. egalisierte. Den Siegestreffer für die Italiener erzielte Stanic in der 65. Minute. Sturm-Spieler Martens musste in der 86. Minute wegen einer “Notbremse” vorzeitig vom Platz. Doch selbst mit nur zehn Mann drängten die Grazer auf den Ausgleich, der aber nicht mehr gelang.

Sehen Sie hier einige Bilder zum Spiel: Diashow

Meinungen zum Spiel:

Ivica Osim (Sturm-Trainer): “Möglicherweise haben die Zuschauer und Spieler von Parma nicht geglaubt, dass wir für sie hier zum Problem werden können. Aber wir haben gezeigt, dass wir auch Fußball spielen können.”

Hannes Kartnig (Sturm-Präsident): “Wir brauchen nur ein 1:0. Das ist leicht. Die Spieler von Parma haben nicht viel gezeigt und sind die Millionen nicht wert.”

Markus Schopp (Torschütze zum 1:1): “In Graz werden sie ganz anders spielen, denn jetzt wissen sie, dass wir nicht zu unterschätzen sind.”

Alberto Malesani (Parma-Trainer): “Ich war überrascht, dass Sturm eine so große Gegenwehr geboten hat. Das ist aber auch darauf zurückführen, dass wir sehr viel experimentiert haben.”

AC Parma – Sturm Graz: 2:1 (1:1)
Stadion Ennio Tardini, 9.000, SR Gallagher
Torfolge: 1:0 (16.) Di Vaio, 1:1 (22.) Schopp, 2:1 (65.) Stanic

zurück

(Bild: EPA)

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.