Die Badesaison 2011 startet am 2. Mai

Die Vorbereitungsarbeiten für die am 2. Mai startende Badesaison 2011 laufen in den 18 städtischen Sommerbädern auf Hochtouren. Seit Anfang April sind rund 500 Bedienstete im Intensiv-Einsatz.
Ab dem 2. Mai erwartet die Wienerinnen und Wiener wieder der volle Sommer-Badegenuss. Die Wiener Bäder sind theoretisch auf einen Jahrhundertsommer vorbereitet. Hoffen wir, dass in diesem Jahr auch das Wetter entsprechend mitspielt“, erklärte Bäderstadtrat Christian Oxonitsch bei den Vorbereitungsarbeiten im Gänsehäufel.

Wiens Bäder wurden seit Herbst saniert

Doch nicht nur die Reinigung der Schwimmbecken und der Kästchen oder die Pflege der Grünanlagen stehen am Programm, damit es am 2. Mai los gehen kann. Bereits im Herbst starteten längerfristige Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten. So wurden wieder zahlreiche Schwimmbecken saniert, wie z.B. im Schafbergbad, die Kabinen im Höpflerbad erneuert und einige Betriebsgebäude instandgesetzt. Auch alle Liegewiesen, Grünflächen und Wege wurden bereits auf den Sommer vorbereitet. Dafür wurden insgesamt 3 Millionen Euro investiert. “Wiens Sommerbäder befinden sich in einem topmodernen und technisch einwandfreien Zustand“, so Bäderchef Hubert Teubenbacher.

Sommerbad Donaustadt öffnet rechtzeitig zu Ferienbeginn

Rechtzeitig zum Ferienbeginn wird der neu gestaltete Freibereich des Hallen- und Sommerbad Donaustadt eröffnet. Auf die Besucher warten ein 25-Meter-Schwimmbecken und kleine Wasserratten ein Plantschparadies mit einem Wasserspielgarten, einem Wasserspielpark mit verschiedensten Wasserspielgeräten. Auch die Rutsche im Freibad wird verlängert. “Damit wird das Bad in der Donaustadt ab nächstem Jahr zum attraktiven Sommerbad mit allen Annehmlichkeiten für große und kleine Besucherinnen und Besucher“, kündigt Oxonitsch an.

Relaxen, Sport und Unterhaltung in Wiens Bädern

Alle Wienerinnen und Wiener sollen sich ihn ihren Bäder wohl fühlen können. Ob sie Entspannung suchen, Sport betreiben wollen oder Spaß haben, die Wiener Bäder versuchen bestmöglich darauf einzugehen“, so Oxonitsch. Für die Entspannung stehen in den 18 Sommerbädern insgesamt 603.420 m² Liegefläche zur Verfügung, für Schwimmerinnen und Schwimmer 31.132 m3 Wasser und 21.650 m² Beckenfläche. Dazu kommen in den drei Strandbädern noch 1.500 m Badestrand und rund 45.000 m² Wasserfläche in der Alten Donau.

Aber auch alle, die Sport betreiben oder Spaß haben wollen, gibt es im Sommer wieder jede Menge Angebote. 13 Beachvolleyballplätze, 10 Fußballplätze, davon 1 Streetsoccer- und 1 Beachsoccerplatz, 14 Wasserrutschen und 17 Kinderspielplätze lassen keine Langeweile aufkommen. 35 Gastronomiebetriebe sind um das leibliche Wohl der Badegäste bemüht.

Der Wiener Bäderbus ist ab 28. Mai unterwegs

Auch in der heurigen Saison wird wieder der kostenlose Bäderbus-Shuttleservice von 28. Mai bis 4. September ins Strandbad Gänsehäufel fahren. Die Linie fährt täglich von der U1-Station Kaisermühlen zur Kassa des Bades von Badebeginn bis Betriebsschluss alle 10 Minuten.

Die Badesaison endet am 18. September (Stadionbad 1. Mai bis 11. September). Die Eintrittspreise blieben gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Weitere Infos gibt es unter der Internetadresse www.wienerbaeder.at oder unter der Bäder-Info-Nummer 60112/8044.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Die Badesaison 2011 startet am 2. Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen