Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die 10 schönsten ländlichen Reiseziele in Europa

Zehn Reisegeheimtipps in zehn europäischen Ländern wurden von der EU gekürt. Diese Gegenden erhielten den EDEN-Preis als "Herausragende europäische Reiseziele". Wenn Sie Idylle, Natur und ländliche Traditionen lieben sind sie hier richtig.

Österreich: Das Pielachtal liegt im niederösterreichischen Voralpenland. Kultur, Natur, Lebensart, handwerkliche Produkte und bodenständige Spezialitäten bilden zusammen ein innovatives und attraktives Angebot, www.niederoesterreich.at/pielachtal.

Belgien: Die aus 40 kleinen Dörfern bestehende Kommune Durbuy liegt in den wallonischen Ardennen. Der historische Kern wird auch die „kleinste Stadt der Welt” genannt. Mehr: www.durbuy.be.

Kroatien: Die Gemeinde Sveti Martin na Muri liegt im Norden des Landes am Dreiländereck Kroatien, Slowenien und Ungarn, wo die Mur in kroatisches Gebiet eintritt. Svet Martin na Muri gehört zu den größten Kurorten Kroatiens. Mehr: http://svetimartin.hr

Zypern: Troodos besteht aus fünf Regionen rund um den Berg Olympus. Wanderungen oder Radfahren durch unberührte Wälder, Dorffeste und kulinarische Spezialitäten gehören ebenso zu den Angeboten der Region wie seine Kulturschätze. Mehr Infos: www.visitcyprus.org.cy.

Griechenland: Die nordgriechische Region Florina liegt in Westmakedonien. Die Berge Varnoutas, Vernon und Voras laden zum Skifahren und Bergwandern ein.  Mehr: www.gnto.gr.

Ungarn: Die Region Örség im äußersten Westen Ungarns ist berühmt für die einzigartige Landschaft und seine Naturschönheiten. Daneben faszinieren die Besucher die unverfälschten Traditionen und Gebräuche, das Kunsthandwerk und die Produkte der Bauern, die Selbstversorger sind, sowie die Lebensart der Region. Mehr: www.orsegnet.hu.

Irland: In der Kommune Clonakilty an der Südwestküste Irlands kann man zahlreiche Aktivitäten zu Lande und zu Wasser ausprobieren, an den Musikveranstaltungen teilhaben und die lokalen Produkte testen. Clonakilty bietet ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten, Galerien, Pubs, Wanderwegen und Angelmöglichkeiten. Mehr: www.clonakilty.ie.

Italien: Specchia liegt im südlichen Italien in der Provinz Lecce (Region Apulien). Mit ihrem Natur- und Kulturerbe ist die Kommune ein wichtiges regionales Wirtschaftszentrum, das Tradition mit Innovation vereint. So befindet sich neben dem Schloss Protonobilissimo aus dem 15. Jahrhundert ein öffentlich zugängliches Zentrum für hochmoderne digitale Dienste. Mehr: www.comunespecchia.lecce.it.

Lettland: Die Stadt Kuldiga (Goldingen) in der Region Kurzeme wird gern als das „Venedig Lettlands” bezeichnet. Sowohl ihr historisches und kulturelles Erbe als auch die Windau, eine der malerischsten Flüsse Lettlands, machen die Stadt für Touristen attraktiv. Daneben ist „Ventas Rumba”, der mit 240 Metern breiteste Wasserfall Europas, sehenswert. Mehr: www.kuldiga.lv.

Malta: Nadur liegt auf dem östlichsten Berg von Maltas Schwesterinsel Gozo. Das dort angebaute Obst wird überall in Malta und Gozo angeboten. Nadur verfügt über ein reiches kulturelles Erbe und faszinierende Landschaften. Mehr: www.visitmalta.com.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Die 10 schönsten ländlichen Reiseziele in Europa
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen