Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der schönste Weihnachtsmarkt

Der schönste Weihnachtsmarkt Vorarlbergs öffnet am 3. Dezember im malerischen Ambiente der Feldkircher Marktgasse seine Tore. [29.11.99]

Bis zum Weihnachtsabend verwandeln die stilvoll dekorierten Marktstände die Feldkircher Marktgasse in ein stimmungsvolles Einkaufsparadies.

Der Weihnachtsmarkt, der wochentags bis 18.30 Uhr und am Wochenende bis 18 Uhr täglich geöffnet ist, hat sich in wenigen Jahren zum Kunden-magneten entwickelt. Die Höhepunkte bis Weihnachten sind ein tägliches Programm, exclusive Geschenksideen und eine „Weihnachtsamnestie“ bei den Parkgebühren in der neuen Parkgarage Illsteg-Zentrum.

WEF-Obfrau Evamaria Schachinger ist zuversichtlich, in der Vorweihnachtszeit für Feldkirch die unverwechselbare Marktlücke gefunden zu haben. ”Mit dem Feldkircher Weihnachtsmarkt ist es unseren Geschäftsleuten und Gastronomen gelungen, die richtige Mischung aus qualitativem Einkaufsangebot und stimmungsvoller Idylle in die Altstadt zu bringen”, freut Sie sich über den Erfolg. Die ”nur” 27 Standbetreiber sind handverlesen und bieten den passenden weihnachtlichen Angebotsmix.

Kitsch muss sein!

”Ein bischen kitschig muß es schon sein, aber Ramsch und Alkoholexzesse haben auf dieser Vorzeigeveranstaltung nichts verloren”, präzisiert die WEF-Obfrau ihre Vorstellungen eines gelungenen Weihnachtsmarkts. ”Anstatt die Stände endlos auszudehnen, was der Veranstaltung viel Geld bringen würde, bieten wir erstmals ein umfangreiches tägliches Programm, das alle ansprechen wird.”

Mit 36 Veranstaltungen an den 20 Markttagen bis Weihnachten setzt die WEF verstärkt auf stimmige Unterhaltung zusätzlich zum Geschenksangebot. ”Wir wissen, daß weit über die Hälfte der rund 100.000 Besucher Familien mit Kindern sind”, weiss Marktchef Hannes Jochum um sein Klientel. ”Viele von Ihnen kommen mehrmals die Woche und wollen etwas geboten bekommen.”

Vom täglichen Konzert mit heimischen Chören übers Kasperltheater bis zum Rodelhügel beim Illpark und der ”lebendigen Krippe” in der Johanneskirche reicht deshalb das Unterhaltungsangebot von ”Feldkirch im Advent”. Dabei sollen sich speziell die Kinder darauf verlassen können, das am Nachmittag auf dem Feldkircher Weihnachtsmarkt immer was los ist.

(Bild: VN)

zurück
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Der schönste Weihnachtsmarkt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.