Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Schnee kommt Wien teuer

Bisher fielen 91 Zentimeter Schnee in Wien - das sind bereits sechs Zentimeter mehr als im Vorjahr- der schneereiche Winter hat der Stadt bis jetzt schon 4,5 Mio. Euro gekostet.

Der Winter kam heuer zwar erst spät auf Touren, war dann aber umso heftiger. Erst Mitte Jänner gab es in Wien erste nennenswerte Schneefälle, wie ORF on berichtet. Bisher fielen insgesamt 91 Zentimeter Schnee.


Voriges Jahr um diese Zeit waren es 85 cm, die allerdings eher gleichmäßig auf die Wintermonate verteilt und nicht wie heuer innerhalb weniger Wochen gefallen waren

Tonnenweise Salz und Split


Bisher wurden etwa sieben Tonnen Salz und etwa 15 Tonnen Splitt gestreut. Die Kosten hierfür, aber auch für die Abfuhr der Schneemassen auf die Schneeablagestelle in Auhof belaufen sich bisher auf rund viereinhalb Millionen Euro. Das ist etwa so viel w


In Auhof wird indes langsam der Platz knapp. 85.000 Kubikmeter lagern mittlerweile meterhoch. Sollte der Platz nicht mehr ausreichen, dann darf der Schnee unter besonderen Umweltauflagen an verschiedenen Plätzen in Donau und Donaukanal gekippt werden.

  • Schneit es weiter?
  • Verkehrsbehinderungen
  • Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der Schnee kommt Wien teuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen