Der Dalai Lama in Wien: Vorträge sowie Kundgebung am Heldenplatz

Der 14. Dalai Lama macht ab Freitag auch in Wien Halt.
Der 14. Dalai Lama macht ab Freitag auch in Wien Halt. ©epa
Einie Vorträge und auch Zusammentreffen mit hochrangigen politischen Vertretern wie dem Bundeskanzler, Vizekanzler und auch mit dem Erzbischof stehen für den 14. Dalai Lama ab Freitag auf dem Programm in Wien.
Der Dalai Lama an der Uni Wien
Spindelegger: "Lasse mir Kontakt nicht nehmen"
Hubert von Goisern unterstützt Tibet

Der 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatso, wir am Freitag seinen großen Österreich-Besuch fortsetzen. Seine Station: Wien.

Erster Programmpunkt in der Bundeshauptstadt wird ein Vortrag in der Stadthalle sein. Der Dalai Lama, das geistliche Oberhaupts der Tibeter, spricht zum Thema „Jenseits von Religion – Ethik und menschliche Werte in der heutigen Gesellschaft“. In seinem Vortrag nimmt er Stellung zur aktuellen Situation in der Gesellschaft und plädiert für die Rückkehr zu den inneren Werten.

Kundgebung “Europe for Tibet” am Samstag am Heldenplatz

Am 26. Mai findet zudem am Wiener Heldenplatz die “Europäische Solidaritätskundgebung für Tibet” statt. An der Kundgebung werden Dalai Lama persönlich und der neugewählte Premier der tibetischen Exilregierung, Lobsang Sangay, sprechen.

Anlass der Kundgebung ist die Menschrechtssituation in Tibet, die sich in letzter Zeit laut Initiatoren massiv verschlechtert hat. An der Kundgebung werden bekannte Persönlichkeiten aus der Politik sprechen. Die Teilnahme und Rede des Dalai Lama wird den Höhepunkt darstellen.Barbara Stöckl wird die Veranstaltung moderieren. Die Eröffnung erfolgt durch eine Rede der ehemaligen politischen Gefangenen Yeshi Dolma, die sechs Jahre in chinesischer Haft verbracht hat. Bernard Kouchner, ehemaliger Aussenminister Frankreichs und Mitbegründer der Ärtze ohne Grenzen, wird eine Ansprache halten. Außerdem werden sprechen: Madeleine Petrovic (Grüne Österreich), Eva Lichtenberger (Grüne EU-Parlament), Matteo Macecci (Tibet Intergroup, ital. Parlament), Francesca von Habsburg, Bianca Jagger (internationale Menschenrechts-Anwältin) und Heinz Nussbaumer.

Für musikalische Untermalung dabei werden unter anderem tibetische Musiker (Loten und Tenzin Ngingthatsang), der deutsche Rapper Curse, sowie Harri Stojka und Gerard MC sorgen.

Besuch des Dalai Lama: China “warnt”

Die anlässlich des Besuches des Dalai Lama geäußerten “Drohungen” seitens China haben Tibeter-Organisationen als “falsch” und “nicht angemessen” bezeichnet. Die Worte des Botschafters der Volksrepublik China in Wien, Shi Mingde, am vergangenen Montag etwa seien “sehr aggressiv” gewesen, erklärte Wangpo Tethong, der Organisator der Solidaritätskundgebung für Tibet am Samstag. Shi hatte vor “jeglichen Beziehungen” österreichischer Politiker mit dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter gewarnt.

Die Politik müsse jetzt die “Augen öffnen”, denn die Lage in der Autonomen Region Tibet sei durch die “Serie von neuen Vorhaben Chinas” in den vergangenen Jahren “besorgniserregend”, so Tethong. Die “Verschärfung und Beschleunigung der Repression” sei auch der Grund für die stark zunehmenden Selbstverbrennungen tibetischer Mönche.

(APA / Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Der Dalai Lama in Wien: Vorträge sowie Kundgebung am Heldenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen