Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Bund hat das Gelände des Wiener Eislaufvereins verkauft

©© "Wiener Eislaufverein"
Das Gelände des Wiener Eislaufvereins ist verkauft. Dies bestätigte am Freitag der Geschäftsführer des Stadterweiterungsfonds, Alexander Janda, der APA. Der im Innenministerium angesiedelte Fonds war bisher im Besitz des 6.000 Quadratmeter großen Areals zwischen Konzerthaus und Hotel Intercontinental.

Über den Namen des Käufers und den Erlös sei aber Vertraulichkeit vereinbart, bis die Formalien des Verkaufs in einigen Wochen erledigt seien, so Janda.

Die Grünen des betroffenen Bezirks Landstraße nannten am Freitag eine angebliche Verkaufssumme von 4,2 Mio. Euro. Die Verkaufsabsichten des Fonds hatten in Wien für Aufregung gesorgt, da der Eislaufverein (WEV) um seinen bis 2058 laufenden Mietvertrag bangt. Der zuständige Stadtrat Rudolf Schicker (S) hatte stets betont, dass es vonseiten der Stadt keine Flächenwidmungsänderung geben werde, die ein Verschwinden des WEV zur Folge hätte. In der vergangenen Woche hatte der Gemeinderat mit den Stimmen aller Fraktionen eine dreijährige Bausperre über das Areal verhängt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Der Bund hat das Gelände des Wiener Eislaufvereins verkauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen