Der „Re de Bassi“ ist tot

&copy APA
&copy APA
Der bulgarische Starsänger Nikolai Ghiaurov ist im Alter von 75 Jahren gestorben - als "König der Bässe" feierte er Erfolge an allen wichtigen Häusern.

Das teilte eine Sprecherin der Wiener Staatsoper am Mittwoch mit. Er war der internationalen Opernwelt als „Re de Bassi“ („König der Bässe“) bekannt. Ghiaurov war seit 1985 österreichischer Staatsbürger.

In seinen Glanzrollen als Boris Godunow, Don Giovanni, als Philipp II. in Verdis „Don Carlos“ und als Mephisto feierte der seit 1957 an der Wiener Staatsoper tätige Star Erfolge an allen wichtigen Häusern. Am 13. September wäre Ghiaurov 76 Jahre alt geworden.

Redaktion: Birgit Stadtthaler

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Der „Re de Bassi“ ist tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen