Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Demonstration "Stoppt den Völkermord an Christen" am Wiener Ring

Demonstration am Ring
Demonstration am Ring ©VIENNA.at - Leserreporter
Am Samstag, den 21. März demonstrierten rund 500 Personen am Wiener Ring gegen den "Völkermord an Christen im Orient". Ein Leserreporter hat VIENNA.at Fotos zugesendet.
Demo am Ring

“Stoppt den Völkermord!”: Unter diesem Slogan fand am Samstag, den 21. März, in Wien eine Großdemonstration statt, welche von einem Aktionsbündnis von kirchlichen und politischen Organisationen der “Assyrer, Aramäer, Chaldäer” getragen wurde.

Demonstration am Ring

Zu der Demonstration riefen unter anderem die Gemeinden der syrisch-orthodoxen Kirche, der chaldäisch-katholischen Kirche und der assyrischen Kirche, der Sportverein “SKV Suryoyo”, der Kultur- und Sportverein “Mesopotamien”, die Assyrische Demokratische Organisation, die Assyrische Demokratische Bewegung und die Wiener Sektion der “European Syriac Union” auf. Die Union Orientalischer Christen und die österreichische Sektion von “Christian Solidarity International” unterstützten den Aufruf.

Treffpunkt war der Bereich der Staatsoper um 14 Uhr. Der Abmarsch erfolgte um 15 Uhr und die Kundgebung fand vor dem Parlament statt. Ein VIENNA.at-Leserreporter hat das Geschehen beobachtet und sprach von rund 500 Teilnehmern.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Demonstration "Stoppt den Völkermord an Christen" am Wiener Ring
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen