Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dealer floh durch Kindergarten

Symbolfoto &copy bilderbox.biz
Symbolfoto &copy bilderbox.biz
Durch einen Kindergarten in Wien-Landstraße ist am Montag ein Dealer vor der Polizei geflüchtet - rund 80 Kinder sollen dort gerade gespielt haben - die Polizei gab Warnschüsse ab.

Das berichteten die Tageszeitungen „Kurier“ und „Neue Kronenzeitung“ in ihren Mittwochausgaben. Etwa 80 Buben und Mädchen sollen dort gespielt haben. Der Verdächtige stellte sich nach der Abgabe von mehreren Warnschüssen der Exekutive.


Der Fall begann am Flughafen Wien-Schwechat: Zollbeamte fanden im Gepäck und im Magen eines aus Lagos ankommenden nigerianischen Asylwerbers mehr als 100 Drogenkugeln mit 15 Kilo Kokain, schreibt die „Krone“. Als die Fahnder den Abnehmer im Stadtpark festnehmen wollten, flüchtet er – wenn auch nur kurz.

  • VIENNA.AT
  • Wien - 3. Bezirk
  • Dealer floh durch Kindergarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen