Dauerregen: Einschränkungen im Schienenverkehr

Salzburg, Wien - Wegen des starken Regens in Teilen Österreichs und davon verursachten Hochwassers gab es am Donnerstag Einschränkungen im Schienenverkehr.

Einsatzteams der ÖBB prüften an Ort und Stelle permanent den Zustand der Gleise. “Der Betrieb wird ehest möglich aufgenommen”, berichtete Pressesprecher Thomas Berger.

Auf der Westbahn war in Salzburg zwischen Lend und Bruck/Fusch die Strecke seit 4.50 Uhr bis vermutlich in die Abendstunden unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Es kam zu Verspätungen im Nahverkehr von bis zu 20 Minuten. Der Fernverkehr wurde über das deutsche Eck umgeleitet.

Zwischen Bad Ischl und Bad Goisern in Oberösterreich konnten die Schienen seit 7.40 Uhr nicht mehr benutzt werden. Auch hier gab es einen Schienenersatzverkehr. Die Verspätungen hielten sich mit bis zu zehn Minuten in Grenzen. Im Tiroler Außerferntal nahm ein Schienenersatzverkehr zwischen Reutte und Ehrwald/Zugspitzbahn den Betrieb auf (Verspätungen bis zu 15 Minuten). Dabei handelt sich um eine Strecke die von der Deutschen Bahn bedient wird.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Dauerregen: Einschränkungen im Schienenverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen