Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das SMS wird 15

Bilderbox
Bilderbox
Kurzmitteilungen per Handy zu verschicken ist vor allem in Europa sehr beliebt. Das Short Message System, das SMS, ist jetzt genau 15 Jahre alt.

Anfang Dezember 1992 haben britische Entwickler des Telekommunikationsunternehmens Vodafone einem Kollegen zu Testzwecken von einem PC aus die erste SMS auf ein Handy geschickt.

Zwei Jahre sollte es aber noch dauern, bis auch SMS-fähige Mobiltelefone auf den Markt kamen. Vor allem zu Weihnachten und Silvester werden auch heuer wieder millionenfach Grüße per Kurzmitteilung versendet werden.

Eigentlich ein Nebenprodukt

Für die Netzbetreiber ist der Versand der Textnachricht eigentlich ein Abfallprodukt, berichtete die IT-Nachrichtenseite golem.de: Sie wird über einen Signalisierungskanal des GSM-Netzes verschickt.
Dabei stört die SMS laufende oder neue Telefongespräche nicht, da ein Teil der Bandbreite des Verkehrsdatenkanals temporär zum Signalisierungskanal umkonfiguriert wird. Die Kanäle können damit parallel ein Gespräch übermitteln und eine Kurznachricht senden bzw. empfangen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Das SMS wird 15
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen