Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Daniel Glattauer liest am 9. August im Cafe Museum

Daniel Glattauer liest am 9. August im Cafe Museum aus "Ewig Dein".
Daniel Glattauer liest am 9. August im Cafe Museum aus "Ewig Dein". ©APA
Am 9. August findet im Cafe Museum eine Lesung mit Daniel Glattauer statt. Er liest aus seinem neuesten Roman "Ewig Dein" und aus seinen Kolumnen, die als Buch unter dem Titel "Mama, jetzt nicht!" erschienen sind.

Seinen ganz großen Durchbruch hatte der Autor und Journalist mit seinen Bestsellern “Gut gegen Nordwind” und “Alle sieben Wellen”, die auch als Hörbuch und Theaterspiel zum großen Erfolg wurden.

Ewig Dein von Daniel Glattauer

In “Ewig Dein” lernt Judith, Mitte dreißig und Single, im Supermarkt Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter − auch Judiths Freunde sind restlos begeistert.

Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern − er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume …

Kolumnen: Mama, jetzt nicht!

 In seinen „Kolumnen aus dem Alltag“, die über viele Jahre in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ erschienen sind, würdigt Glattauer bislang in ihrer Bedeutung unterschätzte feierliche Anlässe („Weltverdauungstag“), beschreibt die Tücken des öffentlichen Privatlebens im Zeitalter der Handys, hängt traumatischen Erinnerungen an die Schulzeit nach („Langsam ans Abgeben denken!“) und stellt sich den ganz großen Daseinsfragen („Es ist, wie es ist“). Seine Themen findet Glattauer in der unmittelbaren Umgebung. Messerscharfe Beobachtungsgabe und feine Ironie machen den Autor aus Österreich zum Meister der kleinen Form.

Die Lesung findet am 9. August 2012 um 19.30 Uhr im Cafe Museum (1., Operngasse 7) statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Daniel Glattauer liest am 9. August im Cafe Museum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen