Crystal Meth-Labor in Wiener Innenstadt ausgehoben

In der Wiener Innenstadt haben Polizei und Feuerwehr ein Crystal Meth-Labor ausgehoben. Laut einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" soll ein 51-Jähriger Mann in einem Küchenlabor die synthetische Droge hergestellt haben. Polizeisprecher Thomas Keiblinger bestätigte den Einsatz. Zudem soll der Verdächtige Abfälle aus der Drogenproduktion im normalen Hausmüll entsorgt haben.


Bei einer Hausdurchsuchung fanden Ermittler das Drogenlabor. Laut dem Zeitungsbericht musste die Feuerwehr zur Hilfe gerufen werden, um die Chemikalien zur Untersuchung ins Labor zu bringen. Diese rückte mit Spezialgerät an.

Der 51-Jährige soll Crystal Meth mit einem besonders hohen Reinhaltsgehalt hergestellt haben, die Anleitung dazu hatte er aus dem Internet.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Crystal Meth-Labor in Wiener Innenstadt ausgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen