Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coster stiftet Denkmal für die Bisons

US-Schauspieler und Regisseur Kevin Coster hat jetzt einen Ort für seine Bronzeskulptur gefunden, die die indianische Kultur rund um die Bisons ehren soll.

Die aus 17 Figuren bestehende Skulptur zeigt drei Jäger vom Volk der Lakota, die eine Herde Bisons über eine Klippe treiben. Die Figuren sind jeweils mehr als lebensgroß. Stehen soll sie am Nordwestende von Rapid City im US-Staat Süddakota.

Die Skulptur soll Teil der 100 Millionen Dollar teuren Dunbar Hotel- und Eisenbahnanlage sein, die nach einem der Charaktere in Costers Film „Der mit dem Wolf tanzt“ benannt wurde, Leutnant John J. Dunbar. Die Finanzierung dieses Projekts ist noch nicht gesichert, die Skulptur soll aber schon jetzt auf dem geplanten Gelände aufgestellt werden. Die Öffentlichkeit wird sie aber vermutlich erst in einem Jahr zu sehen bekommen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Coster stiftet Denkmal für die Bisons
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.