Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

City vor, noch ein Tor!

©© Bezirkszeitung
Bei der 1. Wiener Bezirksmeisterschaft spielen die Playboys für unseren Bezirk.

Premiere. Das hat es noch nie gegeben: Wiens Bezirke legen sich miteinander an. Am 18. Mai kämpfen 16 Mannschaften um den Titel des Wien-Meisters sowie um tolle -Preise. Auf dem Spiel steht die Ehre ihres Bezirkes. Bezirks-patrioten und Fußballfans werden den Spielfeldrand säumen und können schon mal -ihre Schlachtgesänge für die Euro austesten.

Die Playboys
Ins Leben gerufen hat den sportlichen Wettstreit die bz in Kooperation mit kickal.at und freundlicher Unterstützung der Post AG.

Für unseren Bezirk treten die Playboys an, angeführt von ihrem Kapitän Dejan Rajkovic. „Gefunden hat sich das Team beim Weggehen, in einer Bar, also beim Trinken“, grinst Rajkovic. „Wir spielen einmal in der Woche, manchmal auch zweimal, wenn die Playboys-Frauen es uns erlauben. Am Turnier nehmen wir teil, weil wir zeigen wollen, dass die Businessleute aus dem 1. Bezirk auch Fußballspielen können!“ Am liebsten spielt der Kapitän mit seinen Freunden Fußball im Käfig am Rudolfsplatz. Das dürfte sich auszahlen, denn immerhin holten sich die Playboys beim 3. Wiener Kickal Turnier den 9. Platz von 20. „Jetzt wollen wir natürlich für den 1. Bezirk gewinnen!“ Am 18. Mai heißt es also: „Playboys vor, noch ein Tor!“

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen