Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christoph Waltz stellt sich nach den Oscars der Presse: "Bin überwältigt"

Christoph Waltz erhielt den zweiten Oscar
Christoph Waltz erhielt den zweiten Oscar ©EPA
Der Wiener Christoph Waltz wurde erneut mit dem wichtigsten Filmpreis der Welt, dem Oscar, ausgezeichnet. Nur wenige Minuten nach dem Gewinn stellte sich ein "überwältigter" Schauspieler der Presse.
Live-Ticker von den Oscars
Alle Gewinner des Abends
Oscars 2013: Die Show
Die Gewinner der Verleihung
Bilder vom red Carpet

Nur wenige Minuten nach dem Oscar-Gewinn für seine Rolle in “Django Unchained” stellte sich ein überwältigter Christoph Waltz hinter den Kulissen der Academy Awards den Fragen der internationalen Journalisten. Wie er sich fühle, konnte er so kurz nach seinem Bühnenauftritt wahrlich schwer beantworten.

“Raten Sie mal”, so Waltz. “Das ist jetzt, glaube ich, gerade mal fünf Minuten her, oder sieben. Ich war auf einer Liste mit den großartigsten Schauspielern, die es gibt: Robert De Niro, Alan Arkin, Tommy Lee Jones und Philip Seymour Hoffman. Was glauben Sie, wie sich jemand fühlt, wenn plötzlich sein Name in diesem Kontext genannt wird. Ich kann es Ihnen nicht sagen, tut mir leid.”.

Christoph Waltz gewinnt erneut den Oscar

Eine Dankesrede habe er für den Fall der Fälle zwar vorbereitet gehabt. Die Nominierung selbst sei aber bereits Ehrung genug gewesen. “Die Tatsache allein, einer von ihnen sein zu dürfen, bedeutet bereits die Welt für mich”, so der gebürtige Wiener über seine Mit-Nominierten. “Robert De Niro und Alan Arkin sind Vorbilder für mich, seit ich in diesem Beruf angefangen habe.” Mit ihnen in einer Kategorie des “Besten Nebendarstellers” versammelt zu sein, sei auch das Besondere an dieser zweiten Nominierung gewesen. Bereits 2010 hatte Waltz für eine Rolle in einem Tarantino-Film, “Inglourious Basterds”, einen Oscar erhalten.

Nach dem zweiten Gewinn sei er immer noch im Schock, “das ist der Grund, warum meine Antworten nicht zusammenhängend sind, aber das ist mir egal”. Dennoch lehnte er die Bitte eines Journalisten ab, auf Deutsch zu antworten, und konnte wenig damit anfangen, als europäischer Schauspieler für eine Rolle im größten Western-Kassenschlager der Filmgeschichte ausgezeichnet worden zu sein. “Ich bin nur ein Schauspieler, kein Buchhalter”, meinte Waltz. “Ich liebe diesen Film nicht dafür, dass er der mit den höchsten Einspielzahlen ist. Ich liebe diesen Film weil er ein fabelhaftes, aufregendes Stück Entertainment mit einer wirklich tiefen Botschaft ist.”

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie hier.

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Christoph Waltz stellt sich nach den Oscars der Presse: "Bin überwältigt"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen