China plant 50 neue Flughäfen

China will in den kommenden fünf Jahren wegen des ansteigenden Inlandsluftverkehrs 50 neue Flughäfen bauen.

Schätzungen zufolge werde der regionale Flugverkehr im nächsten Jahrzehnt jährlich um zwölf Prozent wachsen, berichtete die Zeitung „China Daily“ am Mittwoch. Zudem benötige die Volksrepublik Hunderte von kleinen Kurzstreckenmaschinen mit bis zu 100 Sitzplätzen.

Die Shanghai Aviation Industrial (Group) Corp. (SAIGC) werde noch im Laufe dieses Jahres mit der Entwicklung des ersten chinesischen Passagierjets beginnen, der Ende 2006 eingeführt werden solle, meldete die Zeitung unter Berufung auf einen Firmensprecher weiter.

Den Angaben zufolge will SAIGC in den kommenden zwei Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen General Electric (GE) 300 Maschinen vom Typ ARJ21 produzieren. GE soll dafür die Triebwerke herstellen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • China plant 50 neue Flughäfen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.