Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Charlie Sheen gegen „Two and a Half Men“-Serienstopp

©ap
Nachdem Charlie Sheen erfuhr, dass "Two and a Half Men"-Produzent Chuck Lorre die Dreharbeiten zur Serie, wegen Sheens Problemen diese Saison auf Eis legt, beschimpfte ihn der "Coole Onkel" als "Verseuchte kleine Made".
Charlie: Tipps für Lindsay Lohan
Sheen im Krankenhaus
Charlie Sheen am Leben
Schauspieler Charlie Sheen

Charlie Sheen war über die Entscheidung von Chuck Lorre nicht sehr begeistert. Ganz im Gegenteil, als er erfuhr dass der Produzent der Erfolgsserie „Two and a Half Men“ die Dreharbeiten für diese Saison aussetzt, reagierte Charlie Sheen äußerst ungehalten.

Charlie Sheen wettert auf “TMZ” gegen Chuck Lorre

In einem Brief, der auf der Promi-Website TMZ veröffentlicht wurde, beschimpft Charlie Sheen den Produzenten, bezeichnete ihn als „verseuchte kleine Made“ und wünscht ihm „nichts als Schmerz auf seinen dummen Reisen.“ Die Dreharbeiten von „Two and a Half Men“ waren bereits ausgesetzt worden, als sich Charlie Sheen vor vier Wochen in eine Entzugsklinik einliefern ließ.

Wenn es Sheen besser geht, sollte weiter gedreht werden

Die Arbeit an der Serie sollte aber wieder fortgesetzt werden, wenn es Charlie Sheen wieder besser ginge. Weil sich der Schauspieler aber negativ über den Produzenten äußerte, beschloss Chuck Lorre nun „Two and a Half Men“vorläufig aufs Eis zu legen.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Charlie Sheen gegen „Two and a Half Men“-Serienstopp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen