Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Chance vertan

Die Handball-Nationalmannschaft der Herren hat am Freitag die Chance auf die erstmalige Qualifikation für eine EM-Endrunde ausgelassen.

Die Team von Rainer Osmann verlor in Radom das Rückspiel gegen Polen mit 19:36 (11:15), womit die Osteuropäer den 24:30-Rückstand aus dem Hinspiel locker wettmachten und das Ticket für das Turnier in Slowenien lösten. Die Österreicher erlitten ein ähnliches Schicksal wie im März 1994, als im entscheidenden EM-Qualifikationsduell Weißrussland im Heimspiel mit 28:17 abgefertigt worden war, ehe das Rückspiel 15:28 verloren ging.

Die Hausherren begannen erwartet forsch und holten sukzessive Tor um Tor auf, während die Österreicher in der Anfangsphase nervös agierten und mit dem körperbetonten Spiel der Polen große Probleme hatten. Schon in der 18. Minute stand es 11:5, womit der Vorsprung der ÖHB-Auswahl aus dem Hinspiel egalisiert war. Ab der 20. Minute nahm Osmann einige Umstellungen vor, wodurch das Spiel der Österreicher wieder an Sicherheit gewann und sich Szlezak und Co. bis zur Pausensirene noch auf 11:15 herankämpften.

Nach dem Wiederbeginn stellten die Gastgeber allerdings auf eine offensive Deckung um und die Österreicher damit vor unlösbare Probleme. In der 37. Minute war mit 19:13 der Gleichstand wieder hergestellt, eine Minute später waren die Polen mit 21:14 erstmals obenauf. In der Folge spielten die Hausherren ihre körperliche und technische Überlegenheit eindrucksvoll aus und zogen davon.

Polen – Österreich: 36:19 (15:11)
Tore für Österreich: Szlezak 6/3, Szilagyi 3, Graf 3, Schierer 2/1, Stachelberger 2, Kainmüller 1, Kopeinigg 1, Lint 1

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.