Capitals besiegen Villach dank „Super-Adam“!

In der 42. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gastierte der Villacher SV bei den Vienna Capitals. In einer rasanten, aber phasenweise sehr zerfahrenen Partie setzen sich am Ende die Vienna Capitals mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) durch. Mann des Abends war Capitals Goalie Adam Hauser. Er parierte alle 32 Schüsse der Villacher Adler.

Caps gehen in Überzahl in Führung
Die ersten Minuten des Spiels suchten beide Teams nach ihrer Linie im Spiel. Die Capitals konnten die besseren Spielanteile für sich verbuchen. Nach 199 Sekunden konnten die 4.400 Zuschauer, in der ausverkauften Albert-Schultz-Halle, erstmals jubeln. Bouchard war für die Gastgeber in Überzahl erfolgreich.

In der Folge entwickelte sich ein phasenweise rasantes Eishockeyspiel. Gegen Ende des Abschnitts verflachte das Spiel. Weiterer Treffer sollte im ersten Abschnitt keiner fallen.

Capitals-Torjäger Fortier erhöht im Mittelabschnitt
Der zweite Abschnitt begann ähnlich wie der erste endete. In einem zerfahrenen Spiel waren spielerische Glanzlichter oder Torchancen Mangelware. Nur selten konnten die Teams an die starken Phasen im ersten Abschnitt anschließen. Die Gäste aus Villach spielten äußerst gefällig mit – scheiterten aber immer wieder an Capitals Goalie Adam Hauser. So kam es wie es kommen musste – die Capitals erhöhten durch Fortier auf 2:0 (26.). Ein weiterer Treffer sollte im zweiten Abschnitt nicht fallen.

Disziplinierte Capitals bringen Sieg über die Zeit
Im letzten Abschnitt setzten die Gäste aus Villach zusehends auf Offensive. Es sollte sich ein interessantes Eishockeyspiel mit guten Chancen auf beiden Seiten entwickeln. Jedoch waren die beiden Goalies (Hauser bei den Capitals bzw. Starkbaum bei Villach) an diesem Abend äußerst stark. Für die endgültige Entscheidung zugunsten der Capitals sorgte Stürmer Philipp Pinter. 126 Sekunden vor dem Spielende traf er ins leere Tor.

„Super-Adam“ sorgt für den Unterschied
Für den Heimsieg der Capitals über Villach sollte am Ende ein Mann der Matchwinner sein. Nicht wie üblich Francois Fortier gehören die Schlagzeilen, sondern Goalie Adam Hauser zog mit großartigen Paraden den Villacher Adlern den Nerv.

Der etatmäßige Goalie der Wiener, Jürgen Penker, wird in Kürze wieder fit sein. Dann steht Trainer Kevin Gaudet vor einem Luxusproblem. Denn ein starker Goalie wird auf der Bank bleiben müssen. Einziger Wehrmutstropfen aus Sicht der Gastgeber ist die Verletzung von Verteidiger Dan Björnlie. Er musste das Spiel vorzeitig (Anm.: mit Verdacht auf Gehirnerschütterung) beenden.

Kevin Gaudet (Vienna Capitals): Meine Mannschaft hat mich heute begeistert. Trotz der vielen Ausfälle haben sie gekämpft bis zum Umfallen. Wir haben einfaches, aber effektives Eishockey gespielt. Hinten kaum Chancen zugelassen und vorne sehr effizient. Adam Hauser wird immer besser, er hat uns heute mit einigen unglaublichen Paraden großen Rückhalt gegeben.

Adam Hauser (Vienna Capitals): Es war heute einfach für mich. Denn die Mannschaft hat es mir sehr leicht gemacht zu spielen. Wir haben großartig defensiv gespielt. Natürlich hatte ich heute einige gute Paraden dabei. Aber im Moment versuche ich nicht zuviel nachdenken. Vielleicht ist es mein Geheimnis meiner starken Leistungen im Moment.

Johan Strömwall (Villach): Eine bittere Niederlage für uns im Kampf um Platz drei. Es war ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau. Capitals Goalie Adam Hauser hat großartig gehalten. Wir haben einfach die Scheibe nicht an ihm vorbei gebracht. Aber auch Bernhard Starkbaum hat sehr stark gehalten. Uns schmerzt die Niederlage im Kampf um Platz drei. Jetzt haben die Capitals die klar besseren Karten.

Roland Kaspitz (Villach): Die Begründung für die Niederlage ist simpel. Wir haben kein Tor erzielt. Capitals Goalie Hauser hat großartig gehalten und wir haben die vorhandenen Chancen einfach nicht genutzt.

Vienna Capitals – Villach 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Albert-Schultz-Halle, 4.400 (ausverkauft), SR Trilar/Gebei

Tore: D. Rodman (4./PP), Fortier (26.), Pinter (58./EN)

Strafminuten: 14 bzw. 18

Gerhard Weingrill/Thomas Muck
In Kooperation mit sportreport.at

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Capitals besiegen Villach dank „Super-Adam“!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen