Bush lädt Sharon nach Washington ein

US-Präsident George W. Bush hat den israelischen Regierungschef Ariel Sharon für 20. Mai zu Gesprächen nach Washington eingeladen.

Dabei soll es unter anderem um eine Friedenslösung zwischen Israelis und Palästinensern gehen, wie das Weiße Haus am Freitag (Ortszeit) mitteilte.

Der staatliche israelische Rundfunk hatte am Donnerstag von der Einladung der US-Regierung berichtet. Sharon war seit seinem Amtsantritt im März 2001 bereits sieben Mal in Washington eingeladen.

US-Außenminister Colin Powell wird am Samstag bei seiner zweiten Nahost-Reise binnen einer Woche in Jerusalem erwartet. Neben Gesprächen mit Sharon war dabei auch ein Treffen mit dem neuen palästinensischen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas geplant.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bush lädt Sharon nach Washington ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.