Bürger-Solarkraftwerk am Bahnhof Wien-Mitte in Betrieb genommen

130 Haushalte soll die Anlage in Wien-Mitte mit Strom versorgen.
130 Haushalte soll die Anlage in Wien-Mitte mit Strom versorgen. ©APA-FOTO: WIEN ENERGIE/EHM
Auf dem Dach des Gebäudekomplexes Wien-Mitte ist am Mittwoch ein weiteres Bürger-Solarkraftwerk in Betrieb genommen worden. Hier wird auf einer Fläche von 3.100 Quadratmetern Öko-Strom für umgerechnet 130 Haushalte produziert. Tatsächlich wird dieser aber von Geschäften und Büros vor Ort genutzt werden, hieß es seitens der Wien Energie.
Neue Kraftwerke in Hietzing und Liesing
Kraftwerk Wien-Mitte ist ausverkauft
Bahnhofsdach wird Solarkraftwerk
Ausbau durch Volksbefragung fixiert

Für Planung, Bau und Betrieb des Sonnenkraftwerks in Innenstadtnähe zeichnet die Wien Energie verantwortlich. Das nötige Geld für die Errichtung kam – so sieht es das Modell Bürger-Solarkraftwerk vor – von Privatpersonen. Sie konnten Paneele zum Preis von je 950 Euro kaufen, im Gegenzug wurde ihnen eine Rendite von jährlich 3,1 Prozent garantiert. Nach rund 25 Jahren – das entspricht der Lebensdauer eines Solarmoduls – kauft Wien Energie die Paneele zurück.

Ausbau der Bürger-Solarkraftwerke in Wien

Mit der Anlage in Wien-Mitte ist inzwischen das achte Bürger-Solarkraftwerk am Netz. Bis Jahresende werden es elf sein. Laut Wien Energie ist danach ein weiterer Ausbau geplant. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Bürger-Solarkraftwerk am Bahnhof Wien-Mitte in Betrieb genommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen