Bub Ritualmord zum Opfer gefallen

Im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh ist ein kleiner Bub einem Ritualmord zum Opfer gefallen. Ein Paar köpfte ihn, um die Hindu-Göttin Laxmi milde zu stimmen.

Nach Presseberichten entführte ein Paar den Buben in dem Dorf Biwa im Jalaun-Bezirk und köpfte ihn, um die Hindu-Göttin Laxmi milde zu stimmen.

Die Polizei fand den Rumpf des Kindes demnach in einem Teich. Die mutmaßlichen Täter gaben zu Protokoll, ein „heiliger Mann“ habe ihnen empfohlen, der Göttin ein Blutopfer zu bringen, um „verborgene Schätze“ zu finden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bub Ritualmord zum Opfer gefallen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.