Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brutale Raubserie an Pensionistinnen in Wien geklärt: Opfer und Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach weiteren Opfern und Zeugen.
Die Polizei sucht nach weiteren Opfern und Zeugen. ©LPD Wien
Zwei 22-Jährige haben in Wien mehrere brutale Überfälle auf betagte und teils gehbehinderte Frauen verübt. Als Grund für die Taten nannte das Duo eine Heroinsucht. Die Polizei sucht nach weiteren Opfern sowie Zeugen.
Täter-Duo ausgeforscht: Zeugen gesucht

Der Wiener Polizei ist es gelungen, zwei mutmaßliche Räuber festzunehmen. Die beiden österreichischen Staatsbürger stehen im Verdacht, im Zeitraum von 8. Februar bis 6. März 2019 zumindest zehn, teilweise brutal ausgeführte Überfälle auf Frauen im Alter von 73 bis 89 Jahren begangen zu haben.

Die Täter im Alter von 22 Jahren beobachteten ihre späteren Opfer in diversen Wiener Einkaufsstraßen und legten ihren Fokus dabei auf offensichtlich ältere, teils gehbehinderte Frauen. An deren Wohnadressen – meist beim Betreten des Stiegenhauses, im Stiegenhaus oder beim Betreten des Liftes – erfolgte dann die Tat durch gewaltsames Entreißen der mitgeführten Taschen und körperliche Angriffe auf die Frauen.

Betagte Opfer bei Raubserie in Wien zum Teil schwer verletzt

Durch diese Angriffe wurden die Opfer teilweise mit Schädelfrakturen und Gehirnblutungen, Schulterfrakturen, Rissquetschwunden im Kopfbereich, Kreuzbeinfrakturen und Schädelprellungen schwer verletzt, es bestand in keinen Fällen Lebensgefahr.

Die Polizei konnte die beiden Männer am 6. März 2019 um 14.20 Uhr, kurz vor der Begehung einer weiteren Tat festnehmen. Die 22-Jährigen verfolgten zu diesem Zeitpunkt eine 75-jährige Frau mit Rollator und Beatmungsgerät bis vor ihre Wohnung in Wien-Wieden. Die Beschuldigten befinden sich seit dem 8. März 2019 in einer Justizanstalt in Untersuchungshaft. Als Grund für die Taten nannten die Männer ihre Heroinsucht. Sie zeigten sich zu den Vorfällen großteils geständig.

Polizei sucht nach weiteren Opfern und Zeugen

Da es nicht auszuschließen ist, dass die Beschuldigten noch weitere, ähnlich gelagerte Taten begangen haben könnten, ersucht die Wiener Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Weitere Opfer oder Zeugen werden gebeten, Informationen (auch vertraulich) dem Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst, unter 01-31310-33800 mitzuteilen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brutale Raubserie an Pensionistinnen in Wien geklärt: Opfer und Zeugen gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen