Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brückenschlag in Bregenz

In Bregenz findet ein Brückenschlag mit dem modernsten Brückengerät statt. Durchgeführt wird das ganze von Soldaten aus Salzburg um 15 Uhr zwischen Molo und Fischersteg.

Die Pionierbrücke hat eine Spannweite von 40 Metern und eine Tragkraft von 60 Tonnen. Das neue System ist sowohl für militärische Aufgaben als auch für Katastrophenhilfe bestens geeignet und hat sich schon bei den Einsätzen zur Hochwasserkatastrophe 2001 in Salzburg, Oberösterreich und Niederösterreich bewährt. Reduziert werden können mit dem neuen Brückensystem die Bauzeiten sowie der Personalaufwand. Auch bei extremen Witterungsverhältnissen ist das Errichten der Brücke möglich. Der Brückenschlag in Bregenz erfolgt im Rahmen des Festes der Flüsse und Seen – Aquarama 2003.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Brückenschlag in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.