Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand in U-Bahnstation Karlsplatz: Störung der U1

Ein Feuerwehreinsatz in der U-Bahnstation Karlsplatz führt zu Störungen im Frühverkehr.
Ein Feuerwehreinsatz in der U-Bahnstation Karlsplatz führt zu Störungen im Frühverkehr. ©Wiener Linien / Thomas Jantzen
Wegen eines Kabelbrandes in der Wiener U-Bahnstation Karlsplatz kommt es am Montag zu massiven Störungen bei den Wiener Linien. Die U1 fällt zwischen Hautpbahnhof und Schwedenplatz komplett aus. Ein Ende der Störung ist nicht absehbar.

Wegen eines Kabelbrandes in der U-Bahnstation Karlsplatz fährt die Linie U1 zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz nicht. Bei den Stationen Hauptbahnhof und Praterstern können empfehlen die Wiener Linien in die S-Bahn und die Linie O umsteigen; die Linie O ist in kürzeren Intervallen unterwegs.

Ersatzweise können auch die Linien U2, U3, U4, D, 1, 2 genützt werden.

Wiener Linien: Ende der Störung nicht absehbar

Während der nächtlichen Arbeiten entlang der U1 wurde durch Funkenflug im Gleisbereich am Karlsplatz ein Brand ausgelöst. Die Wiener Linien arbeiten mit Hochdruck vor Ort an der Behebung der Störung.

Ein Kabelbrand legte die U1 lahm.
Ein Kabelbrand legte die U1 lahm. ©APA/ROLAND SCHLAGER

Laut Jürgen Figerl, Sprecher der Berufsfeuerwehr, brach das Feuer gegen 2.00 Uhr aus und griff auf eine Plakatwand über. Die Feuerwehr löste Alarmstufe 1 aus und rückte mit 27 Mann sowie sechs Fahrzeugen an. Alle Kabel müssen gesichtet, getestet und gegebenenfalls getauscht werden. Die Dauer der Störung ist derzeit nicht absehbar.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brand in U-Bahnstation Karlsplatz: Störung der U1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen