Bosse im Interview: "Mein Aufritt am Nova Rock war schön"

Bosse am Nova Rock
Bosse am Nova Rock ©Alexander Blach/VIENNA.AT
Am letzten Wochenende fand im Nickelsdorf das Nova Rock statt. VIENNA.AT hat sich am Samstag mit dem deutschen Sänger Bosse getroffen und mit ihm über seinen Auftritt, seine Musik und Wien gesprochen.
3. Tag am Nova Rock
2. Tag am Nova Rock
1. Tag am Nova Rock
Backstage mit Saint Lu
Alle Fotos und Videos

Knapp 30 Grad hatte es auf den Pannonia Fields II am Samstag, den 15. Juni am Nova Rock Festival. Der deutsche Sänger Bosse zeigte sich trotz der steigenden Temperaturen äußerst sympathisch. “Mein Auftritt am Nova Rock war schön”, meinte der Sänger, der seine Musik als poppige Textmusik beschreibt. 

Bosse Interview am Nova Rock

Der Auftritt am Festival war sein mittlerweiles viertes Konzert in Österreich. Wien findet der Sänger sehr entspannt und kulturell super: “Ich esse sehr gerne Schnitzel im 7. Bezirk”. Im Herbst kommt Bosse dann in das Wiener Flex. Darauf freue er sich sehr, meinte er lächelnd.

Bosse, alias Axel Bosse, ist ein deutscher Songwriter und Musiker. 2005 erschien sein Debütalbum “Kamikazeherz”, bereits ein Jahr später folgte das Album “Guten Morgen Spinner”. 2013 erschien sein fünftes Studioalbum “Kraniche”, darauf kommen unter anderem umfangreiche Arrangements, Chöre und Trompeten zum Einsatz.(NTA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bosse im Interview: "Mein Aufritt am Nova Rock war schön"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen