Bombendrohung bei Bankraub in Wien-Alsergrund: Verwirrter Räuber

Am Freitag wurde eine Bank im 9. Bezirk überfallen.
Am Freitag wurde eine Bank im 9. Bezirk überfallen. ©APA (Symbolbild)
Am Freitagnachmittag hat ein offensichtlich verwirrter Räuber eine Erste Bank-Filiale in Wien-Alsergrund überfallen. Er drohte mit einer Bombe und ließ bei der Flucht einen Teil seiner Beute zurück.
Bilder vom Tatort

Der mit einer Sonnenbrille maskierte und stark vermummte Mann hatte das Geldinstitut in Wien-Alsergrund laut Angaben der Polizei um 13.47 Uhr betreten. Er wurde bei dem Überfall von den Überwachungskameras gefilmt. Statt einer Waffe, gab er an, einen Sprengkörper bei sich zu haben. Nach dem Überfall wurde die Bank geräumt, die Umgebung großräumig abgesperrt.

Bankräuber in Wien drohte mit Bombe

Obwohl man nicht davon ausging, dass sich tatsächlich eine Bombe im Koffer, den der Mann am Tatort zurückgelassen hatte, befindet, wurde sicherheitshalber ein entsprechend ausgebildeter Spürhund angefordert. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Bombendrohung bei Bankraub in Wien-Alsergrund: Verwirrter Räuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen