Bombendrohung am Bahnhof Wien- Meidling legte Züge und Öffis lahm

Ein unbekannter Anrufer richtete eine Bombendrohung gegen den Bahnhof Wien-Meidling
Ein unbekannter Anrufer richtete eine Bombendrohung gegen den Bahnhof Wien-Meidling ©APA (Sujet)
Aufregung herrschte am späten Mittwochabend in Wien-Meidling: Der dortige Bahnhof wurde wegen einer Bombendrohung gegen 22:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr der ÖBB und der Wiener Linien musste unterbrochen werden.

Um 22.09 sei eine telefonische Bombendrohung gegen den Bahnhof Wien-Meidling bei den ÖBB eingegangen, so ein Polizeisprecher. Daraufhin rückte die Polizei mit sechs Einsatzfahrzeugen aus.

Bombendrohung: Öffi-Verkehr ausgesetzt

Der internationale und der regionale Zugsverkehr wurden unterbrochen, ebenso stellten die Wiener Verkehrsbetriebe vorübergehend im Bereich des Bahnhofs Wien-Meidling den Betrieb ein.

Kein Sprengsatz am Bahnhof Wien-Meidling

Eine Viertelstunde vor Mitternacht wurde die Polizeiaktion beendet, die Züge fahren wieder normal. Einen Hinweis auf den Täter, der mit der Bombe am Bahnhof Wien-Meidling gedroht hatte, gibt es laut Polizei derzeit noch nicht.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Bombendrohung am Bahnhof Wien- Meidling legte Züge und Öffis lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen