Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blitzschlag dürfte Walbrand in NÖ ausgelöst haben

Rund ein Hektar Wald stand in Flammen.
Rund ein Hektar Wald stand in Flammen. ©APA/FF ST. VEIT/GÖLSEN
Der Waldbrand am Buchenschopf in Kleinzell könnte laut Polizei durch einen Blitzschlag entstanden sein.
Feuerwehren stundenlang im Einsatz
Bilder des Einsatzes
Waldbrand in NÖ

Ein Waldbrand am Samstag am Buchenschopf in Kleinzell (Bezirk Lilienfeld) ist vermutlich in Folge eines Blitzschlages entstanden. Ein starkes Gewitter in der Nacht auf den 2. Juli könnte einen Schwelbrand ausgelöst haben, der sich in weiterer Folge zu einem großen Feuer entwickelte, teilte die Polizei am Montag in einer Aussendung mit.

Blitzschlag als Auslöser des Waldbrandes vermutet

Ein Wanderer hatte am Samstag gegen 14.00 Uhr Rauch bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle ortete den Brand im Gebiet zwischen Kleinzell und Rohr im Gebirge (Bezirk Wiener Neustadt-Land).

Im unwegsamen Gelände standen auf einer Seehöhe von 1.000 bis 1.100 Metern Buschwerk und Baumstümpfe auf einer Fläche von rund einem Hektar in Flammen. Nach den Löscharbeiten, bei denen auch Wasser vom Hubschrauber aus abgeworfen worden war, wurde um 20.45 Uhr "Brand aus" gegeben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Blitzschlag dürfte Walbrand in NÖ ausgelöst haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen