Bjelica muss nach Ausschluss in der Champions League eine Erklärung abgeben

Austria-Trainer Nenad Bjelica muss nun eine Stellungnahme zu seinem Ausschluss in der Champions League-partie gegen Atletico Madrid abgeben.
Austria-Trainer Nenad Bjelica muss nun eine Stellungnahme zu seinem Ausschluss in der Champions League-partie gegen Atletico Madrid abgeben. ©APA
Nach dem Auschluss von Trainer Nenad Bjelica im Champions League-Match gegen Atletico Madrid hofft die Austria auf ein mildes Urteil. Der Coach muss nun eine Stellungnahme abgeben, ehe das UEFA-Disziplinarkomitee eine Entscheidung trifft.
Austria verliert gegen Atletico Madrid

Am Donnerstag erhielt Österreichs Fußball-Meister den UEFA-Report der Partie. Darin aufgeführt ist auch ein Disziplinarverfahren gegen den in der Pause auf die Tribüne verbannten Kroaten. Die Austria muss nun bis kommende Woche eine Stellungnahme abgeben, ehe das UEFA-Disziplinarkomitee eine Entscheidung trifft.

Bjelica war wegen Kritik am italienischen Schiedsrichter Daniele Orsato zur Pause des Spielfelds verwiesen worden. Er muss nun mit einer Sperre für den kommenden Auftritt am 6. November in Madrid rechnen. Wie der Coach der Wiener am Freitag erklärte, könne er die Entscheidung des Offiziellen nicht nachvollziehen. Erst ein Austria-Betreuer habe ihn kurz vor Wiederanpfiff über seinen Verweis in Kenntnis gesetzt, mit Orsato habe er keinen Kontakt mehr gehabt.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Bjelica muss nach Ausschluss in der Champions League eine Erklärung abgeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen