Bienen belagerten Auto und Fahrrad in Krems

Die Feuerwehr wurde zu einem tierischen Einsatz in Krems gerufen.
Die Feuerwehr wurde zu einem tierischen Einsatz in Krems gerufen. ©APA/FEUERWEHR KREMS/MANFRED WIMMER
Am Donnerstag rückte die Feuerwehr Krems zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz aus. Hunderte Bienen hatten sich auf einem Fahrrad und auf einem Auto niedergelassen.
Bilder vom Einsatz

Das bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht des ORF Niederösterreich. Ein speziell ausgebildeter Feuerwehrmann benetzte die Bienen mit Wasser und siedelte sie schließlich um.

“Durch das Benetzen werden die Bienen ruhiger und rücken auch näher zur Königin”, erläuterte der Sprecher im APA-Gespräch. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Hunderte Bienen belagerten Fahrrad und Auto in Krems

Ein Anrainer hatte gegen 8.30 Uhr die Feuerwehr verständigt. Gefährlich sei es nicht gewesen, betonte der Feuerwehrsprecher, da sich Bienen nicht verteidigen würden. Es sei allerdings unangenehm für Menschen, die in der Nähe wohnen bzw. vorbeigehen, hieß es. Aufgrund des Feiertages dürfte die rasche aber sanfte Umsiedelung der Bienen im Interesse vieler Kremser gewesen sein. An der belagerten Stelle am Pfarrplatz führte später die Fronleichnamsprozession vorbei.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bienen belagerten Auto und Fahrrad in Krems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen