Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bezirksergebnisse der EU-Wahl 2019 in Wien: So hat Ihr Bezirk gewählt

Die EU-Wahl-Ergebnisse in den einzelnen Wiener Bezirken.
Die EU-Wahl-Ergebnisse in den einzelnen Wiener Bezirken. ©pixabay.com
Die EU-Wahl 2019 ist geschlagen und die ÖVP geht österreichweit als Sieger hervor. In Wien sieht das Ergebnis anders aus. Die SPÖ ist stimmenstärkste Partei und konnte dabei noch Prozentpunkte gutmachen. Hier sehen Sie alle Ergebnisse in den Wiener Bezirken im Überblick.

Wien ist bei Wahlen oft anders – so auch heute: Die SPÖ siegt bei der EU-Wahl in der Bundeshauptstadt und legt laut dem vorläufigen Endergebnis ohne Wahlkarten um fast 3 Prozentpunkte zu.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für Wien

Die EU-Wahl-Ergebnisse der Wiener Bezirke im Detail

Im Folgenden die Ergebnisse der 23 Wiener Gemeindebezirke bei der EU-Wahl 2019. In welchen Bezirken sich das Wahlverhalten besonders verändert hat, sehen Sie in den Grafiken.

1. Bezirk – Innere Stadt (1010 Wien)

Die ÖVP bleibt im 1. Wiener Gemeindebezirk bei der EU-Wahl auf dem ersten Platz und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Volkspartei erzielte 34.32 Prozent, das ist ein Plus von 3,17 Prozentpunkt gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die SPÖ, die 19.45 Prozent erreichte und demnach gleich blieb. Kaum Bewegung gab es bei den Grünen mit 18.8 Prozent in Innere Stadt, was dem Ergebnis von 2014 entspricht und den dritten Platz bedeutet.

Dahinter positionierten sich die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 1,23 Prozentpunkt auf 14.27 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 0,64 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 10.44 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 2.08 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 0.65 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,2 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Innere Stadt betrug 45,44 Prozent: 5347 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 1. Wiener Bezirk

2. Bezirk – Leopoldstadt (1020 Wien)

Die SPÖ bleibt in der Leopoldstadt bei der EU-Wahl stimmenstärkste Partei und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten erzielten 31.42 Prozent, das ist ein Plus von 2,78 Prozentpunkt gegenüber 2014. Platz zwei ging an die Grünen, die 27.8 Prozent erreichten und demnach um 1,05 Prozentpunkt wuchsen. Die ÖVP überzeugte in der Leopoldstadt 15.63 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 3,76 Prozentpunkte.

Dahinter positionierte sich die FPÖ: Die Freiheitlichen bauten minus 4,28 Prozentpunkt auf 11.69 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 2,04 Prozentpunkt zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 10.1 Prozent. Einen Rückgang um 4,02 Prozentpunkt auf 1.71 Prozent erlebte die KPÖ in der Leopoldstadt, das ist Platz 6. Nur der letzte Platz war für EUROPA Jetzt, erstmals am Start bei der EU-Wahl, drin: Die Liste des früheren Grünen EU-Abgeordneten Johannes Voggenhuber erhielt 1.65 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in der Leopoldstadt betrug 47,24 Prozent: 28383 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 2. Wiener Bezirk width=

3. Bezirk – Landstraße (1030 Wien)

In Wien-Landstraße hat die SPÖ den ersten Platz geschafft und die Grünen an der Spitze abgelöst. Die Sozialdemokraten, 2014 auf Platz 2, erzielten 27.34 Prozent, das ist – ganz unbeeindruckt vom anstehenden Misstrauensantrag gegen Bundes-Chef Sebastian Kurz – ein Zuwachs von 2,43 Prozentpunkt. An zweiter Stelle liegen nun die Grünen, die 25.3 Prozent erreichten und um 0 Prozentpunkte abrutschten. Die ÖVP versammelte in der Landstraße 20.98 Prozent der Wähler hinter sich – eine Verbesserung um 3,96 Prozentpunkt.

Dahinter folgen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 2,11 Prozentpunkt auf 11.72 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,91 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 11.33 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.83 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 1.5 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 3,36 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in der Landstraße betrug 47,1 Prozent: 26472 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 3. Wiener Bezirk

4. Bezirk – Wieden (1040 Wien)

In Wien-Wieden haben die Grünen den ersten Platz trotz Stagnation behauptet. Die Ökopartei, die zuletzt ihrer Regierungsbeteiligung auf Bundesebene verlustig ging, erzielte 28.48 Prozent. Damit blieb sie im Vergleich zur EU-Wahl 2014 praktisch stabil. Zweitplatzierte ist die SPÖ, die 24.59 Prozent erreichte und demnach um 2,96 Prozentpunkt wuchs. Die ÖVP überzeugte in Wieden 21.6 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 1,24 Prozentpunkt.

Dahinter positionierten sich die NEOS: Die liberale Oppositionspartei steigerte sich um 2,15 Prozentpunkt auf 13.17 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,25 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 8.37 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 2.28 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 1.52 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 3,7 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Wieden betrug 49,33 Prozent: 10215 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 4. Wiener Bezirkh

5. Bezirk – Margareten (1050 Wien)

In Margareten hat die SPÖ den ersten Platz geschafft und die Grünen an der Spitze abgelöst. Die Sozialdemokraten, 2014 auf Platz 2, erzielten 31.32 Prozent, das ist ein deutlicher Zuwachs von 5,37 Prozentpunkt. Platz zwei ging an die Grünen, die 28.49 Prozent erreichten und gleich blieben. Die ÖVP versammelte in Margareten 15.62 Prozent der Wähler hinter sich – eine Verbesserung um 2,28 Prozentpunkt.

Dahinter folgen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 1,8 Prozentpunkt auf 10.78 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ rutschte vom dritten Platz ab – die Freiheitlichen verloren im Schatten der Causa Ibiza 3,83 Prozentpunkt und kamen auf 10.1 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 1.87 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.82 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 4,66 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Margareten betrug 46,54 Prozent: 14522 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 5. Wiener Bezirk

6. Bezirk – Mariahilf (1060 Wien)

In Wien-Mariahilf bleiben die Grünen auf Platz eins, stagnieren aber. Die Ökopartei, die zuletzt ihrer Regierungsbeteiligung auf Bundesebene verlustig ging, kam auf 32.21 Prozent. Im Vergleich mit der EU-Wahl 2014 bedeutet das so gut wie keine Veränderung. Platz zwei ging an die SPÖ, die 25.69 Prozent erreichte und demnach um 4,47 Prozentpunkt wuchs. Die ÖVP überzeugte in Mariahilf 17.79 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 1,97 Prozentpunkt.

Dahinter liegen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei stagnierte mit 12.3 Prozent. Die FPÖ verlor 1,66 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 8.39 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.95 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 1.68 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 4,21 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Mariahilf betrug 49,82 Prozent: 10253 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 6. Wiener Bezirk

7. Bezirk – Neubau (1070 Wien)

Die Grünen bleiben auch in Wien-Neubau bei der EU-Wahl auf Platz eins und bauen ihre Vormachtstellung aus. Die Ökopartei kam auf 37 Prozent, das ist ein Plus von 0,99 Prozentpunkt gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die SPÖ, die 23.63 Prozent erreichte und demnach um 2,62 Prozentpunkt wuchs. Die ÖVP versammelte in Neubau 16.23 Prozent der Wähler hinter sich – eine Verbesserung um 1,02 Prozentpunkt.

Dahinter folgen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 1,75 Prozentpunkt auf 12.84 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,12 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 6.51 Prozent. EUROPA Jetzt schaffte beim ersten Antreten mit 2.16 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.62 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 4,36 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Neubau betrug 52,78 Prozent: 11137 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 7. Wiener Bezirk

8. Bezirk – Josefstadt (1080 Wien)

Die Grünen bleiben in der Josefstadt bei der EU-Wahl auf dem ersten Platz und bauen ihre Vormachtstellung aus. Die Ökopartei konnte 32.01 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Plus von 0,62 Prozentpunkt gegenüber 2014. Platz zwei ging an die SPÖ, die 22.54 Prozent erreichte und demnach um 3,68 Prozentpunkt wuchs. Die ÖVP versammelte in der Josefstadt 21.53 Prozent der Wähler hinter sich – eine Verbesserung um 0,71 Prozentpunkt.

Dahinter liegen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei steigerte sich um 0,55 Prozentpunkt auf 13.04 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 1,19 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 7.14 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 2.1 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.65 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 4,33 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in der Josefstadt betrug 53,42 Prozent: 8589 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 8. Wiener Bezirk

9. Bezirk – Alsergrund (1090 Wien)

Die Grünen bleiben in Wien-Alsergrund bei der EU-Wahl auf dem ersten Platz und bauen ihre Vormachtstellung aus. Die Ökopartei erzielte 30.27 Prozent, das ist ein Plus von 0,67 Prozentpunkt gegenüber 2014. Platz zwei ging an die SPÖ, die 24.36 Prozent erreichte und demnach um 3,02 Prozentpunkt wuchs. Die ÖVP überzeugte im Alsergrund 20.25 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 1,68 Prozentpunkt.

Dahinter liegen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei steigerte sich um 1,41 Prozentpunkt auf 13.29 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,09 Prozentpunkt, die Freiheitlichen kamen auf 8.19 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 2.13 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 1.51 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 4,21 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung im Alsergrund betrug 51,04 Prozent: 13401 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 9. Wiener Bezirk

10. Bezirk – Favoriten (1100 Wien)

Die SPÖ bleibt in Wien-Favoriten bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten konnten 39.03 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Zuwachs von 4,15 Prozentpunkt gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die FPÖ, die 21.14 Prozent erreichte und demnach 7,22 Prozentpunkt einbüßte. Die ÖVP versammelte in Favoriten 18.6 Prozent der Wähler hinter sich – ein deutliches Plus von 7,48 Prozentpunkt.

Dahinter positionierten sich die Grünen: Die Ökopartei stagnierte mit 11.89 Prozent. Die NEOS legten um 1,31 Prozentpunkt zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 6.96 Prozent. EUROPA Jetzt war zum ersten Mal am Start und schaffte mit 1.32 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 1.06 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,22 Prozentpunkt.

Die Wahlbeteiligung in Favoriten betrug 42,48 Prozent: 46109 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 10. Wiener Bezirk

11. Bezirk – Simmering (1110 Wien)

Die SPÖ bleibt in Wien-Simmering bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten kamen auf 37.4 Prozent, das ist ein Zuwachs von 1,94 Prozentpunkt gegenüber 2014. Platz zwei ging an die FPÖ, die 25.27 Prozent erreichte und demnach um 4,93 Prozentpunkt abrutschte. Die ÖVP überzeugte in Simmering 17.73 Prozent der Wähler – ein deutliches Plus von 7,66 Prozentpunkten.

Dahinter liegen die Grünen: Die Ökopartei baute minus 0,87 Prozentpunkte auf 10.44 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,34 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 6.95 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.16 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 1.05 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 1,82 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Simmering betrug 42,32 Prozent: 25424 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 11. Wiener Bezirk

12. Bezirk – Meidling (1120 Wien)

Die SPÖ bleibt auch im 12. Wiener Gemeindebezirk bei der EU-Wahl stimmenstärkste Partei und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten kamen auf 33.78 Prozent, das ist ein Plus von 3,29 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die ÖVP, die 20.31 Prozent erreichte und demnach um 5,87 Prozentpunkte merkbar wuchs. Die Grünen versammelten in Meidling 18.34 Prozent der Wähler hinter sich, was dem Ergebnis vor fünf Jahren nahezu entspricht und Platz drei bedeutet.

Dahinter positionierte sich die FPÖ: Die Freiheitlichen fielen vom zweiten Platz auf den vierten zurück, mit 16.08 Prozent und einem Rückgang um 5,02 Prozentpunkte. Die NEOS legten um 1,44 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 8.58 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.54 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 1.37 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,72 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Meidling betrug 44,32 Prozent: 24406 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 12. Wiener Bezirk

13. Bezirk – Hietzing (1130 Wien)

Die ÖVP bleibt in Hietzing bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Volkspartei konnte 32.52 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Zuwachs von 3,39 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die SPÖ, die 20.93 Prozent erreichte und demnach um 0,59 Prozentpunkt wuchs. Kaum Bewegung gab es bei den Grünen mit 19.09 Prozent in Hietzing, was dem Ergebnis von 2014 entspricht und den dritten Platz bedeutet.

Dahinter folgen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 2,26 Prozentpunkte auf 13.85 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,29 Prozentpunkte, die Freiheitlichen kamen auf 11.27 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.53 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 0.81 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,11 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Hietzing betrug 53,36 Prozent: 20228 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 13. Wiener Bezirk

14. Bezirk – Penzing (1140 Wien)

Die SPÖ bleibt in Wien-Penzing bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die SPÖ konnte 27.76 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Zuwachs von 1,93 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die ÖVP, die 23.42 Prozent erreichte und demnach um 4,92 Prozentpunkte wuchs. Kaum Bewegung gab es bei den Grünen mit 21.15 Prozent in Penzing, was dem Ergebnis von 2014 entspricht und den dritten Platz bedeutet.

Dahinter liegt die FPÖ: Die Freiheitlichen bauten minus 4,23 Prozentpunkte auf 14.09 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 2,13 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 10.9 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.53 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 1.14 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,68 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Penzing betrug 48,58 Prozent: 28855 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 14. Wiener Bezirk

15. Bezirk – Rudolfsheim-Fünfhaus (1150 Wien)

Die SPÖ bleibt in Rudolfsheim-Fünfhaus bei der EU-Wahl auf dem ersten Platz und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten kamen auf 32.92 Prozent, das ist ein Plus von 4,36 Prozentpunkten gegenüber 2014. Platz zwei ging an die Grünen, die 27.49 Prozent erreichten und demnach gleich blieben. Die ÖVP versammelte in Wien 15 14.9 Prozent der Wähler hinter sich – eine Verbesserung um 4,33 Prozentpunkte.

Dahinter folgt die FPÖ: Die Freiheitlichen bauten minus 4,53 Prozentpunkte auf 12.64 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,09 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 7.95 Prozent. Einen Rückgang um 3,8 Prozentpunkte auf 2.24 Prozent erlebte die KPÖ in Rudolfsheim-Fünfhaus, das ist Platz 6. Kein durchschlagender Erfolg war EUROPA Jetzt zum Einstand beschieden. Die Liste des früheren Grünen EU-Abgeordneten Johannes Voggenhuber erhielt 1.87 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus betrug 43,45 Prozent: 17086 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 15. Wiener Bezirk

16. Bezirk – Ottakring (1160 Wien)

Die SPÖ bleibt in Ottakring bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die SPÖ erzielte 31.95 Prozent, das ist ein Zuwachs von 3,64 Prozentpunkten gegenüber 2014. Platz zwei ging an die Grünen, die 24.14 Prozent erreichten und demnach gleich blieben. Die ÖVP überzeugte in Ottakring 18.24 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 5 Prozentpunkte.

Dahinter positionierte sich die FPÖ: Die Freiheitlichen bauten minus 4,71 Prozentpunkte auf 13.68 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,64 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 8.7 Prozent. Einen Rückgang um 3,73 Prozentpunkte auf 1.65 Prozent erlebte die KPÖ in Ottakring, das ist Platz 6. Kein durchschlagender Erfolg war EUROPA Jetzt zum Einstand beschieden. Die Liste des früheren Grünen EU-Abgeordneten Johannes Voggenhuber erhielt 1.64 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Wien-Ottakring betrug 46,22 Prozent: 26479 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 16. Wiener Bezirk

17. Bezirk – Hernals (1170 Wien)

Die Grünen bleiben in Hernals bei der EU-Wahl auf Platz eins und bauen ihre Vormachtstellung aus. Die Ökopartei konnte 26.92 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Plus von 0,94 Prozentpunkt gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die SPÖ, die 25.8 Prozent erreichte und demnach um 1,98 Prozentpunkte wuchs. Die ÖVP überzeugte in Hernals 21.52 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 4,04 Prozentpunkt.

Dahinter positionierte sich die FPÖ: Die Freiheitlichen bauten minus 4,46 Prozentpunkte auf 11.63 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,75 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 10.94 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.74 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.45 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 3,18 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Wien-Hernals betrug 48,74 Prozent: 15890 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 17. Wiener Bezirk

18. Bezirk – Währing (1180 Wien)

Die Grünen bleiben in Wien-Währing bei der EU-Wahl stimmenstärkste Partei und bauen ihre Vormachtstellung aus. Die Ökopartei konnte 28.55 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Zuwachs von 1,58 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die ÖVP, die 25.8 Prozent erreichte und demnach um 0,78 Prozentpunkte wuchs. Die SPÖ überzeugte in Währing 20.53 Prozent der Wähler – eine Verbesserung um 2,18 Prozentpunkte.

Dahinter liegen die NEOS: Die liberale Oppositionspartei steigerte sich um 1,33 Prozentpunkte auf 13.72 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 1,93 Prozentpunkte, die Freiheitlichen kamen auf 8.66 Prozent. EUROPA Jetzt schaffte beim ersten Antreten mit 1.69 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.05 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 3,2 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Währing betrug 52,62 Prozent: 17441 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 18. Wiener Bezirk

19. Bezirk – Döbling (1190 Wien)

Die ÖVP bleibt in Döbling bei der EU-Wahl auf dem ersten Platz und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Volkspartei konnte 31.57 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Zuwachs von 4,39 Prozentpunkten gegenüber 2014. Platz zwei ging an die SPÖ, die 24.08 Prozent erreichte und demnach um 0,85 Prozentpunkte wuchs. Die Grünen versammelten in Döbling 17.17 Prozent der Wähler hinter sich – ein Rückgang um 0,89 Prozentpunkte.

Dahinter positionierten sich die NEOS: Die liberale Oppositionspartei gewann 1,46 Prozentpunkte auf 12.85 Prozent (vierter Platz). Die FPÖ verlor 2,5 Prozentpunkte, die Freiheitlichen kamen auf 11.97 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.51 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 0.85 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 1,96 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Wien-Döbling betrug 51,58 Prozent: 24717 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 19. Wiener Bezirk

20. Bezirk – Brigittenau (1200 Wien)

Die SPÖ bleibt in der Brigittenau bei der EU-Wahl stimmenstärkste Partei und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten kamen auf 37.1 Prozent, das ist ein Zuwachs von 4,61 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte sind die Grünen, die 19.75 Prozent erreichten und demnach um 0,5 Prozentpunkte abrutschten. Die ÖVP versammelte in der Brigittenau 16.47 Prozent der Wähler hinter sich – ein deutliches Plus von 6,09 Prozentpunkten.

Dahinter positionierte sich die FPÖ: Die Freiheitlichen fielen vom zweiten Platz auf den vierten zurück, mit 15.81 Prozent und einem Rückgang um 6,75 Prozentpunkte. Die NEOS legten um 1,03 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 7.71 Prozent. EUROPA Jetzt erlangte beim ersten Antreten mit 1.67 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 1.5 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,97 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in der Brigittenau betrug 42,88 Prozent: 19934 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 20. Wiener Bezirk

21. Bezirk – Floridsdorf (1210 Wien)

Die SPÖ bleibt in Wien-Floridsdorf bei der EU-Wahl stimmenstärkste Partei und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten kamen auf 33.54 Prozent, das ist ein Zuwachs von 1,16 Prozentpunkten gegenüber 2014. Zweitplatzierte ist die FPÖ, die 22.45 Prozent erreichte und demnach um 4,77 Prozentpunkte abrutschte. Die ÖVP überzeugte in Floridsdorf 21.43 Prozent der Wähler – ein deutliches Plus von 9 Prozentpunkten.

Dahinter folgen die Grünen: Die Ökopartei baute minus 1,38 Prozentpunkte auf 12.62 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,23 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 7.68 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.32 Prozent den sechsten Platz. Auf dem letzten Platz landete die KPÖ mit 0.95 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 1,88 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Floridsdorf betrug 45,21 Prozent: 47888 Stimmen wurden gezählt.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 21. Wiener Bezirk

22. Bezirk – Donaustadt (1220 Wien)

Die SPÖ bleibt auch in Wien-Donaustadt bei der EU-Wahl auf Platz eins und baut ihre Vormachtstellung aus. Die Sozialdemokraten konnten 33.48 Prozent der Stimmen lukrieren, das ist ein Plus von 1,56 Prozentpunkten gegenüber 2014. Platz zwei ging an die FPÖ, die 20.69 Prozent erreichte und demnach um 4,21 Prozentpunkte abrutschte. Die ÖVP überzeugte in der Donaustadt 20.47 Prozent der Wähler – ein deutliches Plus von 8,75 Prozentpunkten.

Dahinter positionierten sich die Grünen: Die Ökopartei baute minus 1,64 Prozentpunkte auf 13.72 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,55 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 9.23 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.45 Prozent den sechsten Platz. Die KPÖ schließlich landete auf Platz sieben mit 0.97 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 2,33 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in der Donaustadt betrug 47,35 Prozent: 59608 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 22. Wiener Bezirk

23. Bezirk – Liesing (1230 Wien)

In Wien-Liesing hat die SPÖ den ersten Platz trotz Stagnation behauptet. Die Sozialdemokraten, die zuletzt ihrer Regierungsbeteiligung auf Bundesebene verlustig gingen, kamen auf 29.68 Prozent. Im Vergleich mit der EU-Wahl 2014 bedeutet das so gut wie keine Veränderung. Platz zwei ging an die ÖVP, die 25.5 Prozent erreichte und demnach um 8,32 Prozentpunkte merkbar wuchs. Die FPÖ überzeugte in Liesing 17.44 Prozent der Wähler – ein Rückgang um 3,67 Prozentpunkte.

Dahinter folgen die Grünen: Die Ökopartei baute minus 1,7 Prozentpunkte auf 14.81 Prozent ab, das brachte Platz vier. Die NEOS legten um 1,82 Prozentpunkte zu, die liberale Oppositionspartei kam auf 10.48 Prozent. Für den Neueinsteiger EUROPA Jetzt brachte der Sonntag mit 1.27 Prozent den sechsten Platz. Schlusslicht ist die KPÖ mit 0.82 Prozent. Für die Kommunisten ist das ein Verlust von 1,75 Prozentpunkten.

Die Wahlbeteiligung in Liesing betrug 50,65 Prozent: 36786 Stimmen wurden abgegeben.

Ergebnis EU-Wahl 2019 für 23. Wiener Bezirk

>> Alles zur EU-Wahl 2019 finden Sie in unserem Themenspecial

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bezirksergebnisse der EU-Wahl 2019 in Wien: So hat Ihr Bezirk gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen