Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bezirk Wiener Neustadt: Kleinkind in Swimmingpool gestürzt

Schockminuten im Bezirk Wiener Neustadt: Ein 18 Monate alter Bub war in einen Swimmingpool gestürzt und einige Minuten mit dem Kopf unter Wasser gewesen.

In Bad Fischau-Brunn (Bezirk Wiener Neustadt) ist am Sonntagnachmittag ein 18 Monate alter Bub in ein Swimmingpool gestürzt. Das Kleinkind, das Schwimmscheiben an den Oberarmen getragen hatte, dürfte einige Minuten mit dem Kopf unter Wasser gewesen sein, ehe es entdeckt und geborgen wurde, berichtete die Sicherheitsdirektion. Reanimationsmaßnahmen verliefen erfolgreich. Der Bub wurde in stabilem Zustand ins SMZ Ost nach Wien geflogen.

Bewusstlos im Pool gefunden

Der Unfall hatte sich laut “144 – Notruf NÖ” gegen 15.30 Uhr ereignet. Der Bub stürzte nach Polizeiangaben in einem unbeobachteten Augenblick in den Pool von Bekannten, bei denen er mit seiner Familie zu Besuch war. Er wurde vom Sohn des Hausbesitzers bewusstlos aus dem Wasser gezogen.

Kleiner Bub nach Wien geflogen

Bis zum Eintreffen des Notarztes wurden Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. “Christophorus 3” flog den kleinen Patienten nach Wien. Das Kind war laut ÖAMTC-Notarzt stabil und zu diesem Zeitpunkt außer Lebensgefahr.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bezirk Wiener Neustadt: Kleinkind in Swimmingpool gestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen