AA

Betrunkener sprang in Wien mit Messer auf fahrendes Auto

Ein Betrunkener sprang in Wien-Meidling auf ein fahrendes Auto.
Ein Betrunkener sprang in Wien-Meidling auf ein fahrendes Auto. ©APA (Symbolbild)
Ein stark betrunkener Mann ist am Samstagabend in Wein-Meidling auf ein fahrendes Auto gesprungen. Dabei hatte er ein Messer in der Hand, mit dem er die Scheibe beschädigen wollte.

Der ihm unbekannte Autofahrer legte den Retourgang ein, woraufhin der 27-jähriger Österreicher runterstürzte. Unbeirrt davon beschädigte er daraufhin zwei weitere abgestellte Pkw. Er wurde festgenommen, ein Alkovortest ergab 1,6 Promille.

Betrunkener sprang in Wien-Meidling auf fahrendes Auto

Der 45-jährige Autofahrer lenkte gegen 22.30 Uhr seinen Wagen durch die Wittmayergasse in Wien-Meidling, als plötzlich der 27-Jährige aufsprang. Der junge Mann war mit einem kleinen Keramikküchenmesser bewaffnet und versuchte damit die Windschutzscheibe zu zerstören. Der Autofahrer setzte zurück, der Betrunkene fiel runter. Während der 45-Jährige die Polizei verständigte, zerkratzte der 27-Jährige zwei weitere Autos. Der Fahrer blieb unverletzt.

Als die Beamten hinkamen, legte sich der 27-Jährige auf den Boden, das Messer weg und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er war geständig. Gegenüber den Polizisten gab er an, dass er durch sein Alkoholproblem starke Aggressionen entwickelt hatte, berichtete Polizeisprecher Marco Jammer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Betrunkener sprang in Wien mit Messer auf fahrendes Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen