Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betrügerbande trieb in Wien ihr Unwesen: 870.000 Euro Schaden

Die Polizei konnte den Flüchtigen zwei Tage später festnehmen.
Die Polizei konnte den Flüchtigen zwei Tage später festnehmen. ©APA
Die Wiener Polizei konnte einer Betrügerbande das Handwerk legen, die sich im vergangenen Jahr in Wien fremde Bargeldbeträge überwiesen hat.

Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer wurden auf einen Schlag 200 Fälle geklärt, es gibt sechs Haupt- und 58 Beitragstäter. Ein Hauptverdächtiger ist in Haft, ein zweiter auf der Flucht.

Betrügerbande ausgehoben

Der Tatzeitraum erstreckte sich auf Jänner bis Oktober 2018. Die Beitragstäter stellten den eigentlichen Betrügern gegen kleine Zahlungen ihre Konten zur Verfügung. Auf diese überwiesen die Ganoven in Bankfoyers fremde Bargeldbeträge, hoben sie ab und verschwanden. Details zum Modus Operandi wollte die Polizei am Mittwoch aus kriminalpräventiven Gründen nicht bekanntgeben.

Ein Verdächtiger flüchtig: Polizei bittet um Hinweise

Die Bande war im ganzen Stadtgebiet aktiv, bis ihr die Ermittler das Handwerk legten. Ein 70-jähriger Österreicher wurde festgenommen, ein 34-jähriger Serbe flüchtete, konnte aber zwei Tage später festgenommen werden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Betrügerbande trieb in Wien ihr Unwesen: 870.000 Euro Schaden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen