Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betriebsversammlung bei den Wiener Linien: Öffis fahren am Mittwoch später

Ein Straßenbahn-Fahrer wurde attackiert - nicht zum ersten Mal
Ein Straßenbahn-Fahrer wurde attackiert - nicht zum ersten Mal ©Wiener Linien/Johannes Zinner
Nachdem erneuten tätlichen Angriff auf einen Mitarbeiter der Wiener Linien, nämlich einer Attacke auf einen Straßenbahnfahrer, will man nun Taten folgen lassen. Der Betriebsrat der Wiener Linien hat für kommenden Mittwoch eine Betriebsversammlung angekündigt.
Mit Schlagstock schwer verletzt
Messer-Attacke auf U6-Wart
Busfahrer niedergeschlagen
Bim-Fahrer brutal attackiert
95 Schwarzkappler angegriffen

Am Donnerstag sollen die entsprechenden Beschlüsse dazu gefasst werden, hieß es in einer Aussendung. Gefordert wird, dass die Sicherheit der Wiener Linien.Mitarbeiter erhöht wird.

Betriebsversammlung: Öffis fahren erst später

“Es reicht uns”, versicherte Kurt Wessely, der Betriebsratsvorsitzende des Fahrbetriebs, in der Mitteilung. Am Mittwoch kommender Woche werden die Mitarbeiter der Wiener Linien den Betrieb mit zweistündiger Verspätung aufnehmen, kündigte er an.

Dadurch werde es in den Morgenstunden bis 6.30 Uhr zu Beeinträchtigungen des U-Bahn-, Straßenbahn- und Busverkehrs kommen.

Mehr Sicherheit bei den Wiener Linien

“Wir wollen eine flächendeckende Videoüberwachung in allen Fahrzeugen, Stationen sowie Endstellen. Gleichzeitig muss das Personal für die Sicherheit aufgestockt werden”, forderte der Zentralbetriebsratsvorsitzende der Wiener Linien, Michael Bauer. Zusätzlich sollten in Tagesrandzeiten und bei Nachtfahrten nur mehr Fahrzeuge mit Fahrerkabinen eingesetzt werden.

Gemeinsam appellieren die Wiener Linien an die Wiener Bevölkerung, einerseits die Leistungen der Mitarbeiter zu schätzen und anderseits die steigende Gewaltbereitschaft sowie die an Häufigkeit und Schwere zunehmenden Übergriffe zu verurteilen.  “Die MitarbeiterInnen haben unsere volle Unterstützung. Es geht jetzt auch darum, gemeinsam zur Deeskalation beizutragen,” hieß es.

Bim-Fahrer mit Schlagstock attackiert

In Wien ist am Dienstagabend ein Straßenbahnfahrer von einem unbekannten Täter mit einem Schlagstock verletzt worden. Das Motiv der Attacke ist noch unklar.

In den vergangenen Wochen war es wiederholt zu Angriffen auf Bus- bzw. Tramway-Fahrer der Wiener Linien gekommen.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Betriebsversammlung bei den Wiener Linien: Öffis fahren am Mittwoch später
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen