Beschäftigungsausblick: Spitzenreiter Vorarlberg

Bregenz, Wien - Der heimische Jobmarkt befindet sich im Aufwind. Der Beschäftigungsausblick fällt für fast alle Bundesländer positiv aus, mit einem Plus von 26 Prozent ist Vorarlberg laut Studie österreichweiter Spitzenreiter bei Beschäftigungszuwächsen.

Jedes vierte Unternehmen mit Problemen bei Mitarbeitersuche

Österreichweit planen 15 Prozent der Personalmanager neue Mitarbeiter aufzunehmen, demgegenüber wollen nur fünf Prozent Mitarbeiter abbauen. Vor allem Facharbeiter und Techniker werden von den Firmen dringend gesucht: Bereits 27 Prozent der österreichischen Unternehmen haben laut dem am Mittwoch veröffentlichten Manpower Beschäftigungsausblick für das dritte Quartal 2011 bereits Probleme, geeignete Mitarbeiter zu finden. Besonders bei technischen Qualifikationen mangelt es demnach zunehmend an Bewerbern.

Beschäftigungszuwachs: Vorarlberg an der Spitze

Der Beschäftigungsausblick fällt für fast alle Bundesländer positiv aus: Spitzenreiter sind Vorarlberg (+26 Prozent) und das Burgenland (+22 Prozent), auch in Oberösterreich (+14 Prozent), Tirol (+14 Prozent), Niederösterreich, Kärnten und Salzburg sowie in Wien erwarten die Personalisten in den kommenden Monaten Zuwachs. Als einziges Bundesland im negativen Bereich liegt die Steiermark mit -10 Prozent. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Beschäftigungsausblick: Spitzenreiter Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen