Bernhardiner biss Sechsjährigen in OÖ

Eine Bernhardiner-Hündin hat am Sonntagnachmittag im Bezirk Schärding einen sechsjährigen Buben ins Gesicht gebissen. Das Tier attackierte den Schüler, obwohl es ihn von Geburt an kennt und bisher als unauffällig galt und noch nie jemanden verletzt hat. Das Kind erlitt Verletzungen an der Nase und an der Oberlippe, teilte die Polizei-Pressestelle Oberösterreich mit.

Der Sechsjährige und seine 13 Jahre alte Cousine streichelten die Hündin, die dem Vater des Buben gehört. Plötzlich biss sie das Kind ins Gesicht und ließ sofort wieder von ihm ab. Es wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen. Das Mädchen kam mit dem Schrecken davon. Erst Freitagabend hatte in Steyr ein Schäfer-Berner-Sennenhund-Mischling die 83-jährige Schwiegermutter seines Besitzers in den rechten Unterschenkel gebissen und leicht verletzt.

(APA)

 

  • VIENNA.AT
  • Bernhardiner biss Sechsjährigen in OÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen